So hat Döbling gewählt

Die Leopoldsbergkirche St Leopold in Wien-Döbling.
Die Leopoldsbergkirche St Leopold in Wien-Döbling.Franz Pritz / picturedesk.com
Heuer musste sich der neue Bezirksvorsteher von Döbling, Daniel Resch (ÖVP), seiner ersten Wahl in diesem Amt stellen.

Lange Zeit hatte in Döbling Adi Tiller das Sagen. Der mittlerweile 81-jährige ÖVP-Politiker war von 1978 bis 2018 der dienstälteste und längstdienende Bezirksvorsteher Wiens. Zuletzt trat er bei der Bezirksvertretungswahl 2015 neuerlich als Spitzenkandidat der ÖVP-Döbling an. Erst 2018 legte er sein Amt zurück und Daniel Resch folgte ihm nach.

Zur Wahl standen: Thomas Mader(SPÖ), Klemens Resch (FPÖ), Daniel Resch (ÖVP), Angelika Pipal-Leixner (Neos), Dominik Wlazny (Bier), Heinz Hieber (Grüne), Heinz-Christian Strache (THC), Karoline Therese Marth (Links) und Ilias Akdeniz (SÖZ).

Grüne 14,8 %

SPÖ 28,0 %

ÖVP 35,9 %

Neos 9,7 %

FPÖ 5,7 %

THC 2,2 %

Bier 1,6 %

Links 1,3 %

SÖZ 0,8 %

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wien-WahlWahlenWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen