So hat Ottakring gewählt

Der Brunnenmarkt in Wien-Ottakring.
Der Brunnenmarkt in Wien-Ottakring.HERBERT NEUBAUER / APA / picturedesk.com
SPÖ-Mann Franz Prokop ist seit 2004 Bezirksvorsteher in Wien-Ottakring. Konnte er seinen Job bei der Wahl 2020 verteidigen?

Bezirksvorsteher Franz Prokop (SPÖ) ist bereits seit 2004 im Amt und konnte seine Herausforderer seither immer souverän schlagen. 2015 holte er trotz eines Verlusts von mehr als 5 Prozentpunkten immer noch 38,71 Prozent der Stimmen. Die FPÖ landete mit 26,54 Prozent auf dem zweiten Platz.

Zur Wahl standen: Franz Prokop (SPÖ), Michael Oberlechner (FPÖ), Stefan Trittner (ÖVP), Jörg Konrad (Neos), Dominik Wlazny (Bier), Barbara Obermaier (Grüne), Heinz-Christian Strache (THC), Fritz Fink (Links), Jonathan-Oliver Funke-Kaiser (Liste Kurz), Gerhard Dusek (Partei der Arbeit) und Martha Bißmann (SÖZ).

Grüne 17,8 %

SPÖ 39,8 %

ÖVP 16,7 %

Neos 5,8 %

FPÖ 6,7 %

THC 3,8 %

Bier 1,9 %

Links 3,6 %

SÖZ 2,7 %

Liste Kurz 1,0 %

Partei der Arbeit 0,1 %

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wien-WahlWahlenWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen