So hat Währing gewählt

Der Türkenschanzpark in Wien-Währing.
Der Türkenschanzpark in Wien-Währing.Karl Thomas / allOver / picturedesk.com
In Wien-Währing gab es 2015 einen Machtwechsel – die grüne Herrschaft stand heuer auf dem Prüfstand.

Von 1946 bis 2015 hatte in Währing die ÖVP das Sagen – und dann gelang den Grünen unter der Führung von Silvia Nossek die Sensation. Ein hauchdünner Vorsprung von 0,8 Prozentpunkten auf die 27,3 Prozent der Volkspartei machte sie zur Bezikschefin. Heuer will sie ihren Posten verteidigen, bekommt es aber mit einer anderen Kontrahendin zu tun. Denn diesmal tritt für die Türkisen Kasia Greco, Vizepräsidentin der Wiener Wirtschaftskammer, an.

Zur Wahl standen: Michael Trinko (SPÖ), Udo Guggenbichler (FPÖ), Kasia Greco (ÖVP), Karin Riebenbauer (Neos), Dominik Wlazny (Bier), Silvia Nossek(Grüne), Heinz-Christian Strache (THC), Andras Daradics (Links) und Fatih Orhan (SÖZ).

Grüne 34,9 %

SPÖ 19,6 %

ÖVP 28,1 %

Neos 8,0 %

FPÖ 3,4 %

THC 1,8 %

Bier 1,7 %

Links 2,0 %

SÖZ 0,6 %

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wien-WahlWahlenWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen