So lief der erste Tag der MotoGP am Red-Bull-Ring

Andrea Dovizioso
Andrea DoviziosoBild: GEPA-pictures.com
G. Richter, Spielberg: Vollgas am Red-Bull-Ring! Die ersten Trainings in Spielberg sind gelaufen. Wer zeigt sich vor dem Qualifying gut in Form?
Der erste Trainingstag der MotoGP am Red-Bull-Ring ist Geschichte! Vor dem Qualifying am Samstag testeten die Motorrad-Asse ausführlich ihr Material und die Verhältnisse auf der Strecke. Die Ergebnisse zeigen: Hochspannung ist in Spielberg garantiert.

Denn die Top-Favoriten zeigten alle starke Leistungen. Im zweiten Training führte Marc Marquez das Feld mit einer Zeit von 1:23,916 an. Der spanische Honda-Star hat schon auf allen Strecken des MotoGP-Kalenders gesiegt – nur am Red-Bull-Ring nicht. Das Trainings-Ergebnis lässt den WM-Leader sicher hoffen, denn er hat auf der Power-Strecke in der Steiermark mit den Ducati-Rivalen seine liebe Not.

Doch auch der italienische Rennstall untermauerte seine Sieg-Ambitionen. In der ersten Einheit sorgte nämlich Andrea Dovizioso in 1:24,033 Minuten für die Bestzeit – und fing damit Rivale Marquez hauchdünn ab. Ein spannender Zweikampf der beiden scheint für das Qualifying und das Rennen vorprogrammiert zu sein.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das erste MotoGP-Training wurde außerdem von einem schweren Sturz überschattet. Hafizh Syahrin wurde in Kurve neun böse abgeworfen und musste unter großen Schmerzen noch auf der Strecke versorgt werden. Der KTM-Pilot verlor die Kontrolle über sein Bike und schlug böse auf. Der Fahrer war zwar bei Bewusstsein, als die Ärzte eintrafen, klagte aber über Schmerzen. Der Malaye wurde zum medizinischen Check ins Medical-Center gebracht. Im zweiten Training rutschte Dovizioso von der Strecke, er konnte aber ohne Probleme zurück an die Box fahren. (red)



Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
SpielbergNewsSportMotorsportMotoGPRed Bull

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren