So schläfst du trotz Hitze gut

Die steigende Temperaturen können schnell für schlaflose Nächte sorgen.
Die steigende Temperaturen können schnell für schlaflose Nächte sorgen.Gantas Vaičiulėnas von Pexels
Bei den steigenden Temperaturen ist es schwer, abends endlich einzuschlafen. Die besten Tipps, gegen das ewige Rumwälzen.

Die Luft stehen, der Körper klebt vom Schweiß: Außentemperaturen von bis zu 35 Grad machen auch vor dem Schlafzimmer keinen Halt. Sommernächte können zu ein richtigen Tortur werden. Wer allerdings ein paar Dinge beachtet, wacht trotz Hitzeam Morgen erholt auf.

 Hitze-Welle mit bis zu 35 Grad rollt über Österreich >>>

1Lauwarm duschen

Auch wenn an heißen Tagen eine eiskalte Duschevor dem Schlafen verlockend erscheint: Die Kälte sorgt dafür, dass sich die Gefäße zusammenziehen, die Durchblutung wird angeregt und der Körper erhitzt sich erst recht wieder. Besser: Eine lauwarme Dusche. Die belastet den Organismus weniger und sorgt so für Abkühlung.

2Richtig lüften

Wer den ganzen Tag die Fenster sperrangelweit offen stehen lässt, heißt die Hitze förmlich willkommen. Die Fenster, Vorhänge und Rollos tagsüber besser geschlossen halten - so bleibt die Hitze draußen. Besser ist es, spätabends und frühmorgens zu lüften, wenn draußen ein kühles Lüftchen weht und damit ein kleiner Zug entsteht. So kann die angestaute Hitze aus den Räumen entweichen.

 Mit diesen einfachen Tricks kühlst du deine Wohnung >>>

3Mach dein Bett zum Kühlschrank

Bettbezüge aus Baumwolle saugen den Schweißauf, Materialien wie Satin und Leinen kühlen. Kissen und Decken mit Kunstfaserfüllung lassen sich easy in die Wäsche schmeißen. Für kurzfristige Hilfe sorgt die Tiefkühltruhe: Kissen und Decken vor dem Schlafengehen kurze Zeit hineinlegen. Wer nur ein Fach zur Verfügung hat, kann dort den Pyjama kurzzeitig einfrieren. Noch besser ist nur, die Wärmeflasche mit eiskaltem Wasser zu füllen und im Bett zwischen die Füße zu legen.

4Feuchte Sachen aufhängen

Feuchte Handtücher und Co. kühlen den Raum etwas ab. Allerdings nicht, wenn die Nächte sowieso schon dunstig sind.

5Elektrogeräte ausschalten

Nur noch kurz online shoppen und dann den Laptop gleich nebens Bett legen? In heißen Nächten keine gute Idee. Elektronische Geräte wie Lampen, Fernseher oder Laptops heizen den Raum nämlich zusätzlich auf und können so für eine schlaflose Nacht sorgen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
WohnenHitzeTipps

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen