So sieht "Beulen-Gesicht" von MMA-Star jetzt aus

Die Polin Joanna Jedrzejczyk wurde in der Vorwoche in einem MMA-Kampf wüst zugerichtet. Nun zeigt sie, was aus den Beulen geworden ist.
Dieser Kampf hatte es in sich! Fünf Runden lang duellierten sich die Polin Joanna Jedrzejczyk und die Chinesin Zhang Weili bei "UFC 248" um den Titel in der Strohgewichtsklasse (bis 52 Kilo).

Sie tauschten so lange Schläge aus, bis beide völlig entstellt waren, die Ringrichter ein Einsehen hatten und die Titelverteidigerin Weili zur Siegerin erklärten.

Jedrzejczyk trug einige Blessuren davon. Nach einer Vielzahl von heftigen Treffern schwoll ihre Stirn an, ging auf wie ein Luftballon.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Mittlerweile nähert sich das Gesicht der Polin wieder dem Normalzustand an. "Natürlich habe ich noch viele Blutergüsse. Aber die Schwellungen gehen zurück, es geht mir gut. Ich bin froh, daheim zu sein und kann es kaum erwarten, Familie und Freunde zu treffen", sagt die Kämpferin.

In einem YouTube-Video zeigt Jedrzejczyk, dass sie allerdings nach wie vor von blauen Flecken übersät ist – trotz Schlamm-Packung.

Hier seht ihr das Video:



Aber auch das ist Jedrzejczyk





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportKampfsport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen