So wählst du die richtige Wolle für dein Häkel-Projekt

Handarbeiten sind in einer Welt von Selbstversorgern und Nachhaltigkeits-Liebhabern beliebt. Wir verraten deshalb, wie du die richtige Wolle wählst.

Welches Garn ist das richtige für welches Projekt? Diese Frage stellt man sich oft, wenn als nächstes Vorhaben die warme Decke, der Schal für den Winter oder das Kuscheltier für die Kinder geplant sind. Oft kommt man erst nach einigen Projekten auf die richtige Auswahl, aber dann ärgert man sich darüber, weil man schon so viel Zeit und Herzblut in die selbstgemachten Produkte gesteckt hat.

Die erste Regel ist auf jeden Fall, dass man sich für Garn oder Wolle entscheidet, die wirklich hochwertig ist. Dabei ist diese Auswahl meistens auch die teurere Variante, aber dafür ist man mit dem Endprodukt auch wirklich zufrieden. Die zweite Regel ist die Maschenprobe. Hätte ich diese schon viel früher vor einigen Projekten gemacht, hätte ich mir viel Frust gespart. Denn meine Maschenproben stecke ich gern mal bei 30 Grad in die Waschmaschine und warte ab, wie sich das Fleckerl nach dem waschen verhält.

Baumwollgarn für Häkeltiere

So bin ich auch darauf gekommen, dass ich für Kuscheltiere, mit denen eher gespielt als gekuschelt werden soll, eine mercerisierte, gasierte und gekämmte Baumwolle verwende. Am besten fand ich die "Cotton Quick uni" von Gründl, die beim Waschen weder die Farbe, noch die Form verliert und auch der Faden nicht zu klumpen beginnt.

Um meine ersten Versuche mit diesem Garn umzusetzen, hab ich mich für die Kuscheltiere von "Pica Pau und ihre Häkelfreunde", sowie "Pica Pau und ihre neuen Häkelfreunde 2" aus dem EMF Verlag entschieden. Das Knäuel greift sich härter an als es die verhäkelte Wolle im Endeffekt dann ist. Zwar wirkt sie immer noch sehr stabil, lässt es aber zu, dass sie griffig und durch die Füllwatte auch weich ist.

Fazit

Die Häkeltiere von Pica Pau bestechen durch die detaillierten Figuren, die durch die unterschiedlichen Techniken eher für fortgeschrittene Häkler geeignet sind. In diese Tiere muss mehr Zeit investiert werden, als bei den Kuscheltieren von "Edwards freche Tierparade", dafür bestechen die Pica Pau-Tiere durch ihre Vielfalt und das Häkeln wird dabei auch nie langweilig.

Die Wolle von Gründel ist ideal für die Pica Pau-Kuscheltiere: Sie sieht sehr fein und durch den Glanz auch edel aus und die vielen unterschiedlichen Farben sorgen dafür, dass jedes Tier aus den beiden Büchern nachgehäkelt werden kann. Die Kuscheltiere sind ideal für größere Kinder, um damit zu spielen. Für Babys sollte die Wolle vorher nochmal gewaschen werden, damit sie ohne Bedenken in den Mund genommen werden kann.

Rhea Schlager ist "Heute"-Redakteurin und bloggt auf r[h]ealized. Ihre privaten Leidenschaften rund um Videospiele, Literatur und Häkeln sind die Hauptthemen ihres Blogs.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
FreizeitLeser

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen