So will Thiem heute Djokovic bezwingen

Dominic Thiem fordert heute Novak Djokovic.
Dominic Thiem fordert heute Novak Djokovic.Bild: Gepa Pictures
Heute prallt Dominic Thiem im Viertelfinale der French Open auf Tennis-Gigant Novak Djokovic. "Heute" weiß, wie er seinen Angstgegner schlagen will.
Dominic Thiem hat mit Novak Djokovic noch eine Rechnung offen. Schließlich war für den Niederösterreicher im Vorjahr im Halbfinale der French Open gegen den Serben Endstation. Und es wird auch langsam Zeit, die 0:5-Bilanz in den direkten Duellen aufzubessern. Djokovic ist der einzige Top-5-Mann der Weltrangliste, den Thiem noch nicht nieder gerungen hat.

"Er liegt mir halt nicht", gesteht der 23-Jährige. "Er retourniert unmenschlich – und er spielt mit meinem Tempo, das ist unangenehm."

Das letzte Duell verlor Thiem glatt mit 1:6, 0:6. "Ich war körperlich leer. Jetzt bin ich fit, es wird interessant." Die Partie steigt auf dem zweitgrößten Platz in Roland Garros, dem Suzanne-Lenglen-Court. "Heute" tickert wie gewohnt live (ab ca. 15.30 Uhr).

Spiel ändern – oder doch nicht?

Klar ist: Der rot-weiß-rote Tennis-Hero muss sein Spiel gegen den ehemaligen Branchen-Primus umstellen – zumindest taktisch. "Am besten spiele ich, wenn ich schnell in die Offensive komme. Ich werde versuchen, weniger Fehler zu machen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Seine Waffen will Thiem freilich auch gegen den "Djoker" auspacken. "Ich glaube, dass es anstrengend ist, gegen mich zu spielen. Der Spin treibt ziemlich, die Gegner müssen weite Strecken laufen." (ak/ee)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ParisNewsSportTennisDominic Thiem

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen