So zynisch spricht Klima-Greta über ihren Urlaub

Greta Thunberg plant so bald keinen Urlaub.
Greta Thunberg plant so bald keinen Urlaub.(Bild: picturedesk.com/APA)
Bald geht es zurück in die Schule für Greta Thunberg. Die Klima-Aktivistin sorgte mit einem Tweet für Belustigung.

Mit den Klima-Streiks auf der Straße soll es erst im September weitergehen. Bis dahin haben Greta Thunberg und ihre "Fridays for Future"-Bewegung ihren Protest ins Internet verlegt. Die 17-jährige Schwedin ist außerordentlich aktiv in sozialen Netzwerken, um ihre Botschaft unter die Leute zu bringen.

Lustiger Tweet

Am Sonntag versuchte sie es mit Humor, den man ihr auch zynisch auslegen könnte: "Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal einen freien Tag hatte. Aber ahhh, es wird so schön sein, wenn dieses Klima-Ding gelöst ist! Dann fahre ich in den Urlaub. Muss einfach noch ein paar Jahrzehnte dran bleiben..." Dazu postete Greta ein GIF eines Hundes.

Doch so einfach ist das nicht. Denn die Klima-Ikone drückt bald wieder die Schulbank, ihre Klima-Auszeit ist zu Ende. "Ja, Greta plant, im Herbst wieder zur Schule zu gehen", so ein Sprecher der Aktivistin gegenüber "Blick". Ende August beginnt die Schwedin mit der gymnasialen Oberstufe. Diese dauert in Schweden drei Jahre – zur genauen Schule und den Schwerpunkten wollte sie keine Auskunft geben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Greta ThunbergKlimaKlimawandelTwitter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen