Social Distancing: Mann nimmt eigenen Sessel in Bus mit

Eine Leserin entdeckte am Mittwoch einen übervorsichtigen Passagier.
Eine Leserin entdeckte am Mittwoch einen übervorsichtigen Passagier.Leserreporter
Trotz der gelockerten Regelungen der österreichischen Regierung ist das Corona immer noch allgegenwärtig. Während die einen das Virus nicht ganz ernst nehmen, sind die anderen offenbar übervorsichtig.

Vorsicht ist besser als Nachsicht -  das dachte sich wohl auch dieser Passagier in der Buslinie 38A in Wien-Grinzing am Mittwochnachmittag um 15.00 Uhr. Der Mann hatte nämlich nicht nur einen Mund-Nasen-Schutz auf, sondern auch gleich seinen eigenen Sessel dabei, um genügend Abstand zu anderen Fahrgästen zu halten.

"Wir haben ein interessantes Foto geknipst", meint "Heute"-Leserreporterin Monika in Bezug auf ihr eingesendetes Bild. "Der Mann ist wohl übervorsichtig, wenn er sich sogar seinen eigenen Sessel in die öffentlichen Verkehrsmittel mitnimmt." Auf dem Foto ist ebenfalls zu erkennen, dass der Mann offenbar Winterhandschuhe in den Händen hält, um sich vor einer möglichen Infektion zu schützen. 

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro!
CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rhe TimeCreated with Sketch.| Akt:
LeserLeserreporterCoronavirusWiener Linien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen