Sofia Goggia gewinnt Chaos-Rennen in Korea

Bild: Ahn Young-joon (AP)

Ein Olympia-Test mit einigen Problemen! Nachdem die Zeitnehmung in Jeongson streikte, musste die Damen-Abfahrt unterbrochen werden. Davon unbeeindruckt holte sich Sofia Goggia den Sieg, ließ die Trainings-Domionatorin Lindsey Vonn hinter sich.

 

Gerade einmal  sieben Hundertstel lagen zwischen der Italienerin un der Amerikanerin. Mit Rang drei verpasste es Ilka Stuhec, die kleine Kristallkugel zu fixieren. Ihr Vorsprung vor der letzten Abfahrt beim Saison-Finale in Aspen beträgt nun 97 Punkte. 

Einige Probleme machte die Zeitnehmung, denn Tamara Tippler wurde erst nach einer halbstündigen Unterbrechung als beste Österreicherin ausgespuckt, landete auf Rang fünf. Auch bei der Schweizerin Jasmine Flury (7.) lief keine Uhr mit. Die weiteren Österreicherinnen blieben abgeschlagen zurück. Scheyer (13.), Venier (16.) und Schmidhofer (18.) blieben zurück.

Das Ergebnis: 

1. Sofia Goggia (ITA) 1:38,80

2. Lindsey Vonn (USA) +0,07

3. Ilka Stuhec (SLO) +0,23

4. Laurenne Ross (USA) +0,58

5. Tamara Tippler (AUT) +0,60

weiters:

13. Christine Scheyer (AUT) +1,27

16. Stephanie Venier (AUT) +1,54

18. Nicole Schmidhofer (AUT) +1,60

21. Ramona Siebenhofer (AUT) +1,79

23. Ricarda Haaser (AUT) +2,48

29. Christina Auger (AUT) +2,87

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen