Sohn von ORF-Star erhält Profi-Vertrag bei Rapid

Prominenter "Neuzugang" bei Rapid. Die Hütteldorfer ziehen einen talentierten Nachwuchsspieler in den Profi-Kader. Der hat einen bekannten Namen.

Mit Elias Felber hat ein vielversprechendes Talent den Sprung in den Profi-Kader von Rapid geschafft. Der Kapitän der zweiten Mannschaft der Hütteldorfer unterschrieb am Freitag seinen ersten Profi-Vertrag, steht bis 2022 bei Grün-Weiß unter Vertrag.

Der 19-Jährige trägt einen prominenten Namen. Elias Felber ist der Sohn des ORF-Sportreporters Andreas Felber. Und ist ein echtes Rapid-Urgestein. Der Mittelfeldspieler durchlief seit der U7 sämtliche Nachwuchs-Mannschaften der Grün-Weißen. 2017 kam Felber in die zweite Mannschaft, stieg mit Anfang des Jahres zum Kapitän auf.

"Ich habe beim SK Rapid das Fußballspielen gelernt und dafür bin ich dem Verein sehr dankbar. Das Vertrauen, das mir mit dem langfristigen Vertrag entgegengebracht wurde, macht mich sehr glücklich. Es ist nach wie vor ein Kindheitstraum von mir, eines Tages für die Profis und vor unseren fantastischen Fans auflaufen zu dürfen. Ich sehe hier in Hütteldorf meine Zukunft und möchte das in mich gesetzte Vertrauen schnellstmöglich zurückzahlen um in weiterer Folge ein wichtiger Bestandteil der ersten Mannschaft werden zu können", strahlte der 19-Jährige.

Sportdirektor Fredy Bickel freute sich, einen hochtalentierten Spieler langfristig binden zu können. "Das ist ein Zeichen in Sachen Zukunftsplanung. In den letzten Monaten konnte man sehen, welch Potenzial in ihm steckt obwohl zugleich auch noch viel Luft nach oben ist. Diese Tatsache macht mit viel Hoffnung für die Zukunft", so der Schweizer.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBundesligaSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen