Spanien leidet unter Virus, Guardiola spendet Million

Manchester-City-Trainer Pep Guardiola.
Manchester-City-Trainer Pep Guardiola.Bild: imago sportfotodienst
Pep Guardiola eilt seiner Heimat Katalonion zur Hilfe, spendet eine Million Euro an eine Stiftung in Barcelona, um medizinisches Equipment zu finanzieren.
Das Coronavirus hält die Welt in Atem. Spanien wird derzeit besonders hart getroffen. Das Gesundheitssystem droht unter der Last von tausenden Covid-19-Kranken zusammenzubrechen. Es gibt zu wenig Atemschutzmasken und Beatmungsgeräte.

Startrainer Pep Guardiola unterstützt die spanische Region Katalonien im Kampf gegen das Virus. Der Coach von Manchester City spendet eine Million Euro an die Stiftung "Fundacio Angel Soler Daniel" mit Sitz in Barcelona.

Der 49-Jährige ist brennender Katalane, hat sich in den vergangenen Jahren für die Unabhängigkeit der Region eingesetzt. Jetzt steht für den ehemaligen Barca-Star die Gesundheit der Menschen in seiner Heimat im Vordergrund.







ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballPrimera Division