Speed-Queen Suter lenkt sich auf dem Surfbrett ab

Corinne Suter musste ihre Skier früher als geplant abschnallen. Die Corona-Krise nützt sie nun, um in der Natur Kraft zu tanken.

"Ich träume von besseren Tagen", gibt sich Corinne Suter auf Instagram nachdenklich. Die Corona-Krise zwang die Stars des Ski-Weltcups zu einem verfrühten Saisonende.

Die Schweizerin gewann zwei kleine Kristallkugeln, war in der Abfahrt und im Super-G jeweils die beste Skifahrerin der Saison. Über diese kann sie sich derzeit nur bedingt freuen. "Da draußen passieren verrückte Dinge", spricht sie die Coronavirus-Pandemie an, die derzeit den ganzen Globus in Atem hält.

Suter verbringt die Selbstisolation offenbar auch in der Natur. Ihr jüngstes Instagram-Foto zeigt sie bei Verrenkungen auf dem Surfbrett. "Es wird viel einfacher, wenn wir lieb zueinander sind. Bessere Zeiten stehen bevor. Genießt, was immer ihr heute habt und kostet es aus!", lautet ihr Rat an die Fans.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsWintersportSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen