Sperrstunde fällt, Nachtgastro soll bald aufsperren

Nachtgastronomie soll ab 1. Juli wieder aufsperren
Nachtgastronomie soll ab 1. Juli wieder aufsperrenGetty Images/iStockphoto
Mit Mitternacht treten neue Lockerungen in Kraft, die Regierung plant aber schon den nächsten Schritt. Ab Juli fällt die Sperrstunde für Lokale.

Wird es ein Sommer wie damals? Die Regierung hat neue Lockerungen in Aussicht gestellt. Schon jetzt ist fix, einer durchzechten Nacht wird bald nichts mehr im Wege stehen. Die Corona-Sperrstunde – derzeit 22 Uhr, ab morgen 24 Uhr – soll ab 1. Juli komplett wegfallen. Auch "typische Nachtgastronomie im Laufe des Sommers" soll erlaubt werden – alles natürlich unter der Voraussetzung, dass das Infektionsgesehen nicht wieder eskaliert. 

Fast alle Corona-Regeln gestrichen

Diese Pläne gab Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) in Folge des Ministerrats am heutigen Mittwoch bekannt. Schon nächsten Monat sollen fast alle Corona-Beschränkungen wegfallen, darunter auch die Quadratmeterregeln in Geschäften, Besucher-Obergrenzen bei Veranstaltungen und Kontaktbeschränkungen. Was auch über den Sommer bleiben wird, ist der "Grüne Pass" und die 3-G-Regel.

Bis dahin gelten ab Mitternacht (00.01 Uhr, 10. Juni 2021) leicht entschärfte Regeln. Einen Überblick über die aktuellen Bestimmungen findest du HIER >

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
GastronomieÖsterreichLockdownCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen