Spiel zwischen Kurden und Türken abgebrochen

Nach einem Salut-Jubel wurde eine Partie in Deutschland abgebrochen (Symbolbild).
Nach einem Salut-Jubel wurde eine Partie in Deutschland abgebrochen (Symbolbild).Bild: GEPA-pictures.com

Der Salut-Jubel der türkischen Nationalspieler bei den EM-Qualifikationsspielen gegen Albanien und Frankreich hat Nachahmer gefunden. Am Donnerstag kam es zu einem Abbruch.

Eine Kreisliga-Partie im deutschen Neuss zwischen einem kurdisch-geprägten und einem türkisch-geprägten Verein war am Donnerstag nach Streitigkeiten abgebrochen worden.

Nach dem dritten Treffer der türkischen Mannschaft hatte zumindest ein Spieler salutiert. Die kurdische Mannschaft aus Grevenbroich war daraufhin vom Platz abgetreten. In der Folge kam es zu "verbalen Auseinandersetzungen", wie die Polizei berichtete.

Einige der rund 700 Zuschauer waren auf das Spielfeld gelaufen. Die 50 Polizeikräfte konnten eine handfeste Auseinandersetzung verhindern, berichtet der Express. Die Exekutivkräfte bildeten in der Mitte des Platzes eine Kette.

Die Partie wurde daraufhin beim Stand von 3:0 abgebrochen. Die Spieler des türkisch-geprägten Klubs mussten in der Kabine bleiben, bis alle Anhänger die Anlage verlassen hatten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen