Spitalsbesuch kostet junge Wildsau das Leben

Nachdem der Frischling in einer deutschen Klinik zum Schreck und Amüsement der Anwesenden herumgeschnüffelt hatte, griff die Polizei ein – mit tödlichen Mitteln.

Einen Besuch in einem Krankenhaus hat ein Wildschwein in Baden-Württemberg nicht überlebt. Das Tier spazierte am späten Dienstagnachmittag durch den Haupteingang in die Ostalb-Klinik in Aalen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Dabei zeigte das etwa ein Jahr alte Tier demnach keine Scheu vor den Menschen und blieb auch von lauten Rufen unbeeindruckt.

Zwar konnte das junge Wildschwein aus dem Krankenhaus getrieben werden, weil es aber nicht wieder in den Wald zurückkehren wollte und laut Polizei deshalb eine Gefahr für Passanten und Straßenverkehr darstellte, wurde es getötet. Dies geschah demnach im Einvernehmen mit dem örtlichen Jagdpächter.

Erst vor kurzem hatte in Malaysia ein Wildschwein in Gläubige in einer Moschee attackiert – mit ähnlich fatalem Ausgang >>>

(nag/20 Minuten)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwocheKrankenhaus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen