SPÖ-Langenzersdorf-Seite nicht mehr auf Facebook

Die SPÖ Langenzersdorf bezeichnet den Fünffachmord von Kitzbühel als "FPÖ-Amoklauf".
Die SPÖ Langenzersdorf bezeichnet den Fünffachmord von Kitzbühel als "FPÖ-Amoklauf".Bild: picturedesk.com, Screenshot Facebook
Am Montag kurz nach 17 Uhr ging die umstrittene Facebookseite der SPÖ Langenzersdorf offline.
Die SPÖ Langenzersdorf hatte nach dem Fünffachmord von Kitzbühel mit einem Facebook-Posting mit Hashtag "#nächsterFPÖAmoklauf" für Aufsehen gesorgt, um dann zurückzurudern.

Der Beitrag, wonach der Tatverdächtige "glühender FPÖ'ler" gewesen sei, Worte wie "Nigga" verwendet habe und auf Autobahnen 220 gefahren sei, wurde wieder gelöscht. "Wir entschuldigen uns für allfällige Missverständnisse und drücken wie bereits gestern unser tiefstes Beileid den Hinterbliebenen aus", war am Montag auf der Facebook-Seite der Ortsgruppe zu lesen.

Dennoch soll das Facebook-Posting der SPÖ Langenzersdorf nach dem Fünffachmord von Kitzbühel Konsequenzen für den Verantwortlichen haben. Die Bezirkspartei werde diese Vorgehensweisen "nicht mehr länger hinnehmen und einen Antrag auf Parteiausschluss aufgrund parteischädigenden Verhaltens beschließen", teilte die Landespartei in St. Pölten am Montag mit.

CommentCreated with Sketch.9 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Ich entschuldige mich im Namen der SPÖ NÖ für das gespürlose und völlig pietätlose Posting der SPÖ Langenzersdorf", betonte Landesgeschäftsführer Wolfgang Kocevar.

Kocevar verwies in der Aussendung auch auf ein bereits verhängtes Funktionsverbot für den Verantwortlichen im Sommer. Der Funktionär habe daraus aber "offenbar nichts gelernt". Die SPÖ Niederösterreich werde "dem Verantwortlichen somit umgehend die Berechtigung für die SPÖ Langenzersdorf-Facebookseite und alle anderen Medien der Ortspartei entziehen". Kocevar: "Wir distanzieren uns klar von seinen Aussagen." Den Statuten der SPÖ folgend werde sich der Landesparteivorstand "mit dem Parteiausschluss umgehend beschäftigen, wenn die notwendigen Beschlüsse im Bezirksparteivorstand gefallen sind".

Am Montag kurz nach 17 Uhr ging nun die umstrittene Facebookseite der SPÖ Langenzersdorf offline. Kürzlich hatte die Seite die 5.000-Fanmarke geknackt.

Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsNiederösterreichFacebook

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren