Diese Sportarten sind ab Mai wieder erlaubt

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler.
Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler.Bild: picturedesk.com
Sportminister Werner Kogler erklärt am Mittwoch, welche Sportarten ab dem 1. Mai wieder erlaubt sind. Er bleibt dabei Details schuldig.
Die österreichische Bundesregierung lockert die Einschränkungen für sportliche Betätigungen. Dabei verweist Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler (Grüne) mehrfach auf den Hausverstand.

Sportarten mit Zuschauer bleiben verboten. Einzelsportarten, in denen ein Abstand von mindesten zwei Meter gewährleistet werden kann, dürfen ausgeübt werden. Indoor müssen mindestens 20 Quadratmeter Fläche gewährleistet sein. Ansonsten gelten die üblichen Regeln wie die Desinfektion der Sportgeräte. Das gilt für Breiten- wie für Spitzensport. Für Berufssportler wohl durch Ausnahmeregelungen sofort, für den Rest des Landes ab 1. Mai.

Kogler nennt als Beispiele: "Tennis. Golf. Pferdesport. Bogensport. Schießsport. Segelfliegen. Ich werde jetzt nicht alle aufzählen." Für Spitzensportler, die oben genannte Regeln einhalten können, soll es wieder möglich sein, das Training für die beruflichen Tätigkeit auszuüben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Sportminister gesteht ein, dass hierfür viele Fragen auftauchen können. Wie beispielsweise im Tennis. Ob beide Spieler dieselben Bälle verwenden dürften. Kogler schlägt etwa vor, markierte Bälle zu verwenden, die der Gegner nicht berühren darf. Im Grunde seien solche Detail-Überlegungen aber nicht Aufgabe der Bundesregierung, sondern der Fachverbände. Viele Fragen bleiben also vorerst offen.





Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsSport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen