So verändert dich ständiger Stress in der Arbeit

Stress am Arbeitsplatz
Stress am Arbeitsplatz120768121
Eine neue Studie aus den USA enthüllt - ständiger Stress in der Arbeit verändert deine Persönlichkeit nachhaltig. 

Wer kennt das Gefühl: Die Arbeit häuft sich, man kommt nicht mehr nach, macht keine Pausen und bleibt länger, nur um alles fertig zu kriegen und trotzdem reicht es oft nicht aus? Vor allem in der Corona-Pandemie hat sich das Stress-Level von vielen Arbeitnehmern im Home Office erhöht. 

Eine neue Studie der University of Illinois suggeriert jetzt, dass konstanter Stress sogar die Persönlichkeit verändern kann. Ursprünglich ging man davon aus, dass Angestellte ihre Umwelt am Arbeitsplatz beeinflussen – scheinbar ist dies aber auch umgekehrt möglich. In einem im "Journal of Management" publizierten Paper wurden die "Big Five"-Eigenschaften einer Persönlichkeit und deren Veränderung unter Stress betrachtet: Extraversion, Verträglichkeit, Offenheit und Gewissenhaftigkeit. 

Veränderung der Persönlichkeit schon nach vier Wochen 

Bei vermehrtem Stress sollen Arbeitnehmer vor allem neurotischer werden. Schnell kommt es hierbei zu einer Abwärtsspirale: Wer neurotischer ist, reagiert sensibler auf Stress, und wird dadurch wiederum neurotischer. Dies setzt sich so lang fort, bis die Person ins Burn-Out gerät. Schon nach nur vier Wochen könne eine solche Persönlichkeitsveränderung beginnen. 

Forschungsergebnisse aus der Epigenetik lassen vermuten, dass Stress unsere DNA nachhaltig verändert. Das heißt, wer unter chronischem Burn-Out oder Depression leidet, könnte dadurch sein Erbgut verändern und dies an spätere Generationen weitergeben. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
GesundheitStressArbeitForschung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen