Schwierige Rückfahrt

Stillstand nach "Tutto Gas" – Österreicher stecken fest

Beim Badestrand in Lignano (Italien) herrschte am Wochenende der Party-Modus! Beim Heimweg vom "Tutto Gas" mussten Österreicher Geduld bewahren.

Robert Cajic
Stillstand nach "Tutto Gas" – Österreicher stecken fest
"Stau vor der Mautstelle nach der Party in Lignano", hieß es am Pfingstmontag für unzählige Österreicher.
Leserreporter

Seit Jahren ist es Tradition, dass Österreicher mit mehr als ausgelassener Partylaune das alljährliche Pfingstwochenende dazu nutzen, um durch das italienische Städtchen zu ziehen und ordentlich Gas zu geben – gerne auch als "Tutto Gas" bezeichnet. Dieses Jahr zog es erneut unzählige Österreicher nach Lignano, am Pfingstmontag standen nun unzählige Autos im Mega-Stau.

Vor Autobahn-Auffahrt ging nichts mehr

"Heute"-Leserin Melanie* (Name von der Redaktion geändert) startete das verlängerte Wochenende mit "Vollgas" in der Urlaubs-Hochburg Lignano im Nordosten Italiens, doch am Montag stand die Niederösterreicherin auf dem Heimweg nach Österreich auf einer Autobahn-Auffahrt bei Latisana minutenlang im Stau.

Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

Vor einer nahegelegenen Mautstelle steckte Melanie mit ihren Freundinnen rund 90 Minuten in einer Riesen-Autokolonne fest. Bei Temperaturen über 20 Grad war somit kühler Kopf gefragt. Gegen 13 Uhr konnte Melanie aber wieder aufatmen, denn nach über einer Stunde im Stau gelangte auch sie auf die Autobahn.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

1/325
Gehe zur Galerie

    Auf den Punkt gebracht

    • Österreicher stecken nach "Tutto Gas" in Lignano fest, als sie nach dem Pfingstwochenende nach Hause fahren wollten
    • Der Rückweg von der Party in Italien endete für viele im Stau, darunter auch eine Leserin von "Heute", die 90 Minuten an einer Autobahn-Auffahrt feststeckte
    rca
    Akt.