Stögers Bundesliga-Ziel mit Köln: Nicht absteigen!

In seiner ersten Saison als Trainer in der deutschen Bundesliga will Peter Stöger mit dem 1. FC Köln kleine Brötchen backen. Das Ziel ist klar definiert: Die Klasse halten, nicht absteigen. Dies erzählte der Ex-Austria-Coach dem Kölner "Express".

In seiner ersten Saison als Trainer will Peter Stöger mit dem 1. FC Köln kleine Brötchen backen. Das Ziel ist klar definiert: Die Klasse halten, nicht absteigen. Dies erzählte der Ex-Austria-Coach dem Kölner "Express". 

Für die nächsten drei Saisonen hat der Köln-Coach bereits eine Marschroute vorgegeben. In der ersten Saison Platz 15, im zweiten Jahr Rang 13 und in der dritten Saison unter die Top Ten - "dann sind wir auf dem richtigen Weg", so Stöger weiter.

Vorerst keine Podolski-Rückkehr

Bei den Diskussionen um eine mögliche Rückkehr von FC-Idol Lukas Podolski nach Köln ist Stöger skeptisch. Das sei eine Größenordnung, "die derzeit nicht in den Verein passt", meinte Stöger. Arsenal-Profi Podolski hatte in der vergangenen Woche erkennen lassen, dass er sich zum Ende seiner aktiven Karriere ein neuerliches Engagement beim FC vorstellen könne. Für Stöger ist das aktuell kein Thema. Das habe aber nichts damit zu tun, "was für ein großartiger Spieler Lukas ist".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen