Streif-Party abgesagt – "3G nicht unsere Philosophie"

Die 29. Weißwurstparty 2020 war wie immer ein echter Star-Auflauf. Bei der Eröffnung ergriff wie jedes Jahr Arnold Schwarzenegger das Mikrofon. Flankiert von den Gastgebern Maria und Balthasar Hauser. Daneben seine Lebensgefährtin Heather Milligan und Andreas Gabalier.
Die 29. Weißwurstparty 2020 war wie immer ein echter Star-Auflauf. Bei der Eröffnung ergriff wie jedes Jahr Arnold Schwarzenegger das Mikrofon. Flankiert von den Gastgebern Maria und Balthasar Hauser. Daneben seine Lebensgefährtin Heather Milligan und Andreas Gabalier.Felix Hörhager / dpa / picturedesk.com
Die legendäre Weißwurstparty zum Hahnenkammrennen ist abgesagt. Gäste wegen Corona-Regeln abzuweisen "wäre nicht im Sinne unserer Philosophie".

Wie schon letzte Saison fällt auch im kommenden Jänner die Weißwurstparty im Kitzbüheler Stanglwirt dem Coronavirus zum Opfer. Zwar werden dieses Mal beim Hahnenkammrennen wohl wieder Zuschauer erlaubt sein, ein langjähriger Fixpunkt im Rahmenprogramm fällt somit aber weg. Schweren Herzens verzichtet man auf das 30-jährige Jubiläum.

"Möchten niemanden ausschließen"

"Auch wenn wir die Weißwurstparty und die Silvestergala vielleicht mit 1-, 2- oder 3-G Regel durchführen könnten, so wären sie nicht das, wofür wir sie alle lieben und schätzen", sagt Junior-Chefin Maria Hauser. Infektionen seien nie ganz auszuschließen, in abgespeckter Version wäre das Event aber einfach nicht dasselbe. "Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter, Gäste und Einheimischen hat für uns oberste Priorität."

"Zudem möchten wir niemanden aufgrund vorgegebener Restriktionen von den Feierlichkeiten ausschließen müssen. Das wäre nicht im Sinne unserer Philosophie."

Der Freitag – an dem wie schon 2021 ebenfalls eine vorgezogene, zweite Abfahrt stattfinden wird – ist also um einen Traditionspunkt ärmer. Trotz schweren Herzens sei man überzeugt, dass es im Moment die richtige Entscheidung ist. Man erwartet im Winter weitere Maßnahmen für Events im Indoor-Bereich. "Zudem möchten wir niemanden aufgrund vorgegebener Restriktionen von den Feierlichkeiten ausschließen müssen. Das wäre nicht im Sinne unserer Philosophie.", so Maria Hauser weiter.

"Dafür planen wir für 2023 ein umso fulminanteres Comeback nach zwei Jahren Zwangspause und freuen uns schon auf alle, die dann mit uns gemeinsam das 30. Jubiläum der Weißwurstparty gebührend nachholen werden.“ Der Stanglwirt hat diese Entscheidung unabhängig von der Vorgehensweise der Verantwortlichen des Hahnenkamm-Rennens frühzeitig treffen müssen, da ansonsten keine Planbarkeit mehr gegeben wäre.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
KitzbühelArnold SchwarzeneggerPartyTirol

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen