Streik? Alcacer fliegt aus dem Dortmund-Kader

Paco Alcacer
Paco AlcacerBild: imago images

Nur einen Tag vor dem Rückrunden-Start von Borussia Dortmund in Augsburg sorgt Paco Alcacer für Wirbel. Der Stürmer wurde kurzfristig aus dem Aufgebot gestrichen.

Alcacer hat die Reise nach Augsburg nicht mitgemacht, wie deutsche Medien übereinstimmend berichten.

Der Grund dafür: Coach Lucien Favre soll mit den Trainingsleistungen des 26-jährigen Spaniers nicht zufrieden gewesen sein. Ob der als "Doppel-Paco" gefeierte Alcacer in den Streik getreten ist, ist nicht bekannt.

Dass der Stürmer den BVB verlassen möchte, ist allerdings kein Geheimnis mehr. Spätestens seit der Verpflichtung von Salzburg-Bomber Erling Haaland sieht Alcacer keine Zukunft im Ruhrpott.

Alcacer wurde zuletzt mit einer Rückkehr nach Spanien in Verbindung gebracht. Neben Atletico Madrid hatten zuletzt auch Sevilla und Valencia Interesse am 26-Jährigen gezeigt.

Dortmund sei bereit, Alcacer bei einem Angebot von 40 Millionen Euro abzugeben. Der Spanier war 2018 leihweise von Barcelona nach Dortmund gewechselt, im vergangenen Sommer um 24 Millionen Euro fix verpflichtet. In bisher 47 Spielen gelangen ihm 26 Tore.

Ob nach Alcacers Rauswurf Haaland in der Startelf stehen wird, ist noch offen. Der Norweger hatte zuletzt nach Knieproblemen Trainingsrückstand.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBorussia Dortmund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen