Stundenlanger Totalausfall an Schwechater Tankstelle

Eine Tankstelle in Schwechat gab am Sonntag wortwörtlich "den Geist auf".
Eine Tankstelle in Schwechat gab am Sonntag wortwörtlich "den Geist auf".Leserreporter
Am Sonntag sorgte eine Selbstbedienungs-Tankstelle in Schwechat für Aufsehen. Alle Zapfsäulen waren dort nämlich für Stunden außer Betrieb.

Die Preis-Teuerungen im Energie- und Treibstoffbereich schießen schon seit Längerem in ungeahnte Höhen. Auch deshalb wird das Autofahren immer teurer. Schon im März berichtete "Heute" vom Umstieg eines Wieners auf die Öffis aufgrund der Sprit-Preise. Doch vor allem im niederösterreichischen Schwechat geht nun die Angst um einen Treibstoff-Aderlass um. Nach einem Unfall in der OMV-Raffinerie kam es am Sonntag zu einem weiteren "Blackout" – diesmal an einer Tankstelle.

Internetausfall löste Zapf-Stopp aus

Am Sonntagabend fuhr "Heute"-Leserreporterin Lea an eine SB-Tankstelle in Schwechat, um ihren Wagen mit Sprit zu befüllen. Unbehelligt parkte die Leserreporterin ihr Auto neben eine Zapfsäule und setzte zum Tanken an. Das funktionierte jedoch nicht, da auf der elektronischen Anzeige stand, dass der Zapfhahn außer Betrieb sei. Nachdem Leserreporterin Lea alle vier Tanksäulen überprüfte, stellte sie fest: Hier gibt es für die Niederösterreicherin keinen Sprit mehr.

Der Auslöser dieser Betriebsstörung soll laut der Pressestelle des Tankunternehmens jedoch kein mangelnder Treibstoff gewesen sein. "Aufgrund eines Internetausfalles konnte der Betrieb an der SB-Tankstelle phasenweise nicht fortgeführt werden", resümierte ein Pressesprecher der Tankstelle. Der Betrieb soll aber mittlerweile wieder "wie geschmiert" funktionieren. 

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rca Time| Akt:
CommunityLeserNiederösterreichTeuerungenAuto

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen