Sturm Graz im Aufwind, Neustadt holt wichtigen Punkt

Mit einem Auswärtserfolg beim schwächelnden WAC hat Sturm Graz den Anschluss an die Liga-Spitze geschafft, liegt vor dem Wiener Derby (Sonntag ab 14.15 Uhr im "Heute.at"-Live-Ticker) punktegleich mit den Hütteldorfern. Im Niederösterreich-Derby holte Wiener Neustadt einen wichtigen Punkt bei der Admira. Ried gewinnt in Grödig.

Mit einem Auswärtserfolg beim schwächelnden WAC hat Sturm Graz den Anschluss an die Liga-Spitze geschafft, liegt vor dem Wiener Derby () punktegleich mit den Hütteldorfern. Im Niederösterreich-Derby holte Wiener Neustadt einen wichtigen Punkt bei der Admira. Ried gewinnt in Grödig.

Das Spiel, das in der Klagenfurter Wörthersee-Arena vor knapp 9.000 Zuschauern ausgetragen wurde, begann denkbar schlecht für die Wolfsberger. Thorsten Schick brachte die Gäste in der zweiten Minute in Führung. In der Folge konnte die Elf von Didi Kühbauer kaum gefährlich werden. Für die Entscheidung sorgte Daniel Offenbacher nach missglücktem Kofler-Abschlag mit einem Weitschusstor aus 64 Metern. 

Im Niederösterreich-Derby holte Schlusslicht Wiener Neustadt einen Punkt bei der Admira. Zwar waren die Südstädter in der 27. Minute durch Lukas Thürauer in Führung gegangen, doch die Elf von Heimo Pfeifenberger kam glücklich durch einen abgefälschten Schuss von Kristijan Dobras zum Ausgleich (61.). In der Folge übernahm der Letzte das Kommando im Spiel, erzielte allerdings nicht mehr den Siegtreffer.

In Grödig kam die SV Ried zu einem wichtigen Erfolg in der Schlussphase des Spiels. Dank des Goldtors von Julius Perstaller in der 83. Minute setzten sich die Innviertler bei der Elf von Michael Baur mit 1:0 durch und verschafften sich damit im Tabellenkeller etwas Luft. In der Schlussphase flog Strobl nach einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen