Sturm Sabine arbeitet für die Austria – gegen Altach

Sabine Sturm kümmert sich um das Stadion der Austria. Sturm Sabine beschädigte die Cashpoint-Arena.
Sabine Sturm kümmert sich um das Stadion der Austria. Sturm Sabine beschädigte die Cashpoint-Arena.Bild: Screenshot Twitter
Sturm Sabine hält Europa in Atem, deckte das Stadiondach von Bundesligist Altach ab. Dort gastiert am Samstag die Wiener Austria. Daheim, in Favoriten, verwaltet Sabine Sturm einstweilen die eigene Arena. Sturm amüsiert das köstlich – also den Klub.
Sabine Sturm hat dieser Tage "besonders viele Hater", schreibt die Wiener Austria auf Twitter. Gemeint ist Vereinsmitarbeiterin Sabine Sturm. Kurioserweise teilt sie ihren Namen mit dem Sturmtief Sabine.



Sturm Sabine, das Starkwindereignis, deckte in Altach das Stadiondach der Cashpoint-Arena ab. Sabine Sturm, die Austrianerin, arbeiten bei ihrem Klub in der Stadionverwaltung. Die Altacher empfangen die Austria am Samstag (17 Uhr) zum Start des Bundesliga-Frühjahrs.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Die Namensgleichheit dürfte am Verteilerteilerkreis längst ein Running Gag sein. Sturm, der Grazer Fußballklub, feiert auf Twitter mit.











ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportBundesligaBundesligaFK Austria Wien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren