Sturm und Salzburg trennen sich torlos

Sturm Graz und Salzburg kamen im Sonntagsspiel nicht über ein 0:0-Remis hinaus. Titelverteidiger Salzburg hat bereits zehn Punkte Rückstand auf Tabellenführer Ried.

Beim Duell zwischen den Grazern und Salzburg fielen zwar keine Tore, es gab aber mit Ried einen eindeutigen Sieger. Die Innviertler liegen nach ihrem gestrigen 2:0-Erfolg über Wiener Neustadt nun vier Zähler vor Sturm und bereits zehn Punkte vor Salzburg, haben aber auch ein Spiel mehr absolviert.

In der UPC-Arena waren zunächst die Torhüter dafür verantwortlich, dass keine Treffer fielen. Salzburgs Gerhard Tremmel klärte vor Imre Szabics (10.), auf der Gegenseite scheiterten Gonzalo Zarate (24.) und Roman Wallner (44.) an Christian Gratzei.

Zweimal Aluminium

In der zweiten Hälfte sorgten zwei Aluminiumtreffer für Aufregung. In der 64. Minute scheiterte Andreas Hölzl an der Stange. Sechs Minuten zuvor köpfelte er aus kurzer Distanz am Tor vorbei. Das hätte sich fast noch gerächt. Doch Salzburgs Afolabi machte es nicht besser und traf in der 66. Minute per Kopf nur die Außenstange.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen