Sturz ins Bodenlose – Dominik Nepp politisch am Ende?

"Heute.at"-Chefredakteur Clemens Oistric (li.) analysiert den Absturz der FPÖ.
"Heute.at"-Chefredakteur Clemens Oistric (li.) analysiert den Absturz der FPÖ.W24
Wie geht es mit dem Wiener FPÖ-Chef nach dem Desaster vom Sonntag weiter? Und wird demnächst auch am Sessel von Norbert Hofer gesägt?

Dominik Nepp hat tapfer gekämpft, in den TV-Duellen zuletzt an Profil gewonnen. Dennoch konnte er die Scherben, die Heinz-Christian Strache hinterlassen hatte, nicht erfolgreich aufkehren. Die Wiener Freiheitlichen sind am Tag nach der Wien-Wahl am Boden zerstört. Massive Verluste in der Bundeshauptstadt (Minus 23 Prozentpunkte gegenüber 2015), Dutzende Mitarbeiter müssen gekündigt werden, eine nicht enden wollende Schlammschlacht mit Heinz-Christian Strache: Kann Dominik Nepp nach diesem dramatischen Absturz auf Dauer FPÖ-Landesparteiobmann bleiben? Und wie lange wird FPÖ-Chef Norbert Hofer noch seines Amtes walten können, bevor das Murren in den eigenen Rängen lauter wird? "Heute.at"-Chefredakteur Clemens Oistric analysiert das desaströse Ergebnis der Freiheitlichen auf W24 (Video unten).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. pic TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wien-WahlFPÖDominik NeppNorbert Hofer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen