Svendsen gewinnt Verfolgung - Landertinger 5.

Emil-Hegle Svendsen hat bei der Biathlon-WM in Nove Mesto nach dem Sprint auch Gold in der Verfolgung gewonnen. Der 27-jährige Norweger setzte sich am Sonntag in einem packenden Zielsprint gegen den französischen Weltcup-Spitzenreiter Martin Fourcade durch.

Für Svendsen ist es der insgesamt zehnte Weltmeistertitel. Bronze ging mit 3,6 Sekunden Rückstand an den Russen Anton Schipulin. Österreich blieb wie am Vortag ohne Medaille. Ex-Weltmeister Dominik Landertinger verbesserte sich allerdings mit einer starken und fehlerfreien Leistung vom 15. auf den fünften Endrang. Dem Tiroler fehlten 16,8 Sekunden auf Bronze.

Simon Eder landete nach drei Strafrunden auf Platz zwölf. Routinier Daniel Mesotitsch kam nicht über Rang 27 hinaus. Für die Herren geht es bei der WM in Tschechien am Donnerstag mit dem Einzelbewerb über 20 km weiter.

APA

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen