Syrien im WM-Play-off! TV-Kommentator zuckt aus

Erstmals in der Geschichte hat es Syrien in ein WM-Play-off geschafft. Der TV-Kommentator drehte nach dem Tor zum 2:2 völlig durch.

Unfassbare Szenen haben sich in der Asien-WM-Qualifikation abgespielt. Syrien hat es mit einem 2:2 gegen den Iran ins Play-off geschafft. Für das krisengebeutelte Land ist das der größte Erfolg in der Fußball-Geschichte.

Der Ausgleich fiel erst in der Nachspielzeit, der Fernsehkommentator zuckte komplett aus. Er schrie minutenlang ins Mikrophon, ehe er in Tränen ausbrach. Das Video dieser Szenen ging via Twitter um die Welt.

Noch weiter Weg nach Russland

Für eine historische WM-Teilnahme muss aber noch einiges passieren. Es warten zwei Play-off-Runden auf Syrien. Zuerst geht es gegen Australien, der Sieger des Duells trifft auf den Vierten aus Nord- und Mittelamerika. Das könnten sogar die USA werden.

Sollte dies gelingen, dann braucht der Kommentator eine Sonderlieferung Baldriantropfen zur Beruhigung. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Freie Syrische ArmeeSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen