Talente aus Afrika am Weg zum Rapid-Probetraining

Ist Verstärkung bei Rapid in Sicht? Zwei Talente aus Afrika sind am Weg nach Wien, um ein Probetraining zu absolvieren. Nur das Visum macht Probleme.
Kann Rapid vor dem Saisonauftakt am 26. Juli gegen Salzburg noch Verstärkungen vermelden? Zwei Talente aus Afrika sind auf dem Weg nach Wien, um ein Probetraining bei den Hütteldorfern zu absolvieren.

Wie der LISCR FC aus Liberia bekanntgibt, bemüht sich der 18-jährige Goalie Ashley Williams um ein Visum für Österreich, um mit den Grün-Weißen trainieren zu können. Der Keeper hat bereits vier Länderspiele absolviert und wird nun von Torwart-Coach Jürgen Macho begutachtet. Sein Verein hat ihn auf der offiziellen Website bereits verabschiedet.

Die liberianische Nachrichtenplattform "The BushChicken" berichtet auch, dass der 17-jährige Sampson Dweh bei Rapid im Training teilnehmen soll. Auch er ist ein Nationalspieler und jubelte mit den LPRC Oilers vergangene Saison über den nationalen Meistertitel. Nun will der Innenverteidiger die Karriere in Europa fortsetzen. Erste Anlaufstelle: Rapid.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
(red)



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsSportFußballBundesligaSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen