Tausende Impfzertifikate ab Mitternacht ungültig

Heute
Aufgepasst! Ab Montag tritt eine rückwirkende Verkürzung der Gültigkeitsdauer für Impfzertifikate in Kraft. Tausende Österreicher sind betroffen.

Am morgigen Montag, 6. Dezember 2021, verlieren exakt 28.423 Impfzertifikate ihre Gültigkeit. Grund dafür ist eine rückwirkend geltende Verkürzung der Gültigkeit der entsprechenden Zertifikate von 360 auf nur noch 270 Tage. Betroffen sind somit all jene, die vor dem 11. März 2021 ihre zweite Corona-Schutzimpfung erhalten haben. Ausgenommen von der Neuerung sind Personen, die genesen und zumindest einmal geimpft sind. Für sie gilt das Zertifikat auch weiterhin für ganze 360 Tage, zumindest vorerst.

Änderung bei "Janssen"-Vakzin

Eine Änderung wird es in absehbarer Zeit auch für Geimpfte, die mit dem Johnson & Johnson Vakzin "Janssen" immunisiert wurden. Sie brauchen ab 3. Jänner 2022 eine zweite Dosis für einen gültigen Grünen Pass. 

Durch die Änderung, die ab Mitternacht in Kraft tritt, wird sich auch der Anteil der aktiv gültigen Impfzertifikate und in weiterer Folge auch die offizielle Durchimpfungsrate leicht nach unten korrigieren. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
CoronavirusCorona-ImpfungÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen