Teamkicker stirbt mit nur 29 Jahren an Blut-Krebs

Juan Carlos Garcia kämpfte als Fußballer auf dem Platz – und abseits des Rasens gegen den Krebs. Jetzt verstarb er mit 29 Jahren an Leukämie.

Von 2013 bis 2016 spielte Juan Carlos Garcia für Wigan Athletic in der englischen League One, es war seine erfolgreichste Zeit als Fußballprofi. Zwischenzeitlich war der Honduraner auch an Teneriffa ausgeliehen. Nun ist der 29-Jährige tot, er verlor den Kampf gegen Leukämie. Der linke Verteidiger starb in seiner Heimat, im Kreise seiner Familie.

Als sein Vertrag 2016 mit Wigan abgelaufen war, bekam er die Erlaubnis, in England zu bleiben, um die Krebserkrankung vor Ort zu bekämpfen – mit der Unterstützung seines ehemaligen Vereins. „Das sind furchtbare Nachrichten", schreibt Wigan-Präsident David Sharpe jetzt auf der Website des Klubs. „Wir möchten Familie und Freunden von Juan Carlos unser tiefstes Beileid aussprechen. Mit nur 29 Jahren war er viel zu jung, um zu gehen."

Für die honduranische Nationalmannschaft absolvierte Garcia als Verteidiger 39 Partien. Darunter waren zwei Spiele an der WM 2014 in Brasilien. (hua)

(red.)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Bank of EnglandGood NewsSport-TippsFussballPremier League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen