Thiem will im Davis Cup für Österreich spielen

Gute Nachrichten für die Tennis-Fans! Dominic Thiem will im Davis Cup gegen Finnland antreten. Voraussetzung: die Gesundheit spielt mit.
Wie der ÖTV nun in einer Aussendung bekannt gibt, sagte Thiem für das Auswärts-Duell mit Finnland am 13. und 14. September zu, sofern seine Gesundheit keine Probleme bereitet. Auch der weitere Kader steht fest.

Hier die Aussendung im Wortlaut:



Daviscup-Kapitän Stefan Koubek nominierte Dominic Thiem, Dennis Novak, Sebastian Ofner, Oliver Marach und Jürgen Melzer für das Ländermatch in Finnland. Gespielt wird am 13. und 14. September in der Espoo Areena, 20 Kilometer von Helsinki entfernt, als Belag haben die Finnen Hardcourt gewählt. Der Sieger qualifiziert sich für das Play-off im März, bei dem es um die Teilnahme am Weltgruppen-Finale im November 2020 geht.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Im Februar dieses Jahres hatte Thiem gegen Chile aufgrund einer Erkrankung das Antreten zurückziehen müssen, Österreich verlor die Weltgruppen-Partie in Salzburg gegen Chile 2:3 und verpasste somit die Teilnahme am Finalturnier in Madrid. Jetzt kränkelt Thiem erneut. Nach dem Erstrunden-Out bei den US Open gegen den Italiener Fabbiano kuriert sich der Niederösterreicher daheim aus. "Dominic will in Finnland spielen", sagt Koubek, "er wird alles daran setzen, dass er dabei ist." Freilich darf der Kapitän Spieler austauschen, im Fall der Fälle stünde Lucas Miedler bereit. Fällt ein Doppelspezialist aus - Marach und Melzer stehen bei den US Open im Viertelfinale - wird Philipp Oswald nachnominiert.

Mit Thiem, dem Weltranglisten-Vierten, sei man natürlich haushoher Favorit, trotzdem ist Kobek gewarnt. Der 20-Jährige Emil Ruusuvuori gewann in der Vorwoche das Challenger-Turnier auf Mallorca und verbesserte sich in der Weltrangliste auf Platz 209. Doppel-Spezialist Henri Kontinen ist 26. Zum Vergleich: Novak liegt auf Rang 112, Ofner ist 167. Aber: "Im Daviscup kann immer alles passieren. Im Vorjahr hat niemand damit gerechnet, dass wir in Moskau gegen Russland gewinnen."

Im Head-to-Head führt Österreich gegen Finnland 5:0, das letzte Aufeinandertreffen wurde 2003 in St. Anton 3:2 gewonnen - Stefan Koubek, Julian Knowle/ Alex Peya und Jürgen Melzer sorgten für die Punkte.
(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsSportTennisDavis-CupDominic Thiem

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren