Mitarbeiter macht Wiener Teststraße zu Fitnesscenter

Einem Mitarbeiter der Teststraße im Austria Center war scheinbar langweilig.
Einem Mitarbeiter der Teststraße im Austria Center war scheinbar langweilig.Leserreporter
Samstagfrüh herrschte scheinbar gähnende Leere in der Teststraße im Austria Center Vienna. Ein Mitarbeiter vertrieb sich die Zeit mit Morgensport. 

Vergangene Woche sorgte ein Wiener für Lacher, der in einer Wiener Impfstraße in der Donaustadt ein Kartenhaus aus Impfpässen baute. Auch am Samstag schienen die Wiener lieber auszuschlafen, als sich testen oder impfen zu lassen. Ein "Heute"-Leserreporter, der zeitig um 8 Uhr die Teststraße nutzte, berichtet, es sei völlig leer gewesen. 

Mitarbeiter machte Liegestütze im Corona-Schutzanzug

"Es war im Austria Center so wenig los, dass die Mitarbeiter anfingen, sich auf ihre eigene Weise die Zeit zu vertreiben", erzählt der "Heute"-Leser. Ein Mitarbeiter schaut gelangweilt auf sein Handy, während der andere sich in der Zwangspause lieber sportlich betätigt. Er machte Liegestütze am Boden der Teststraße, unter seiner Brust platzierte er eine Box mit Schutzhandschuhen, vermutlich um bei den Push-Ups immer gleich tief zu gehen.

"Er hat ungefähr 30 Liegestütze geschafft", berichtet der "Heute"-Leserreporter – nicht schlecht für eine Runde Morgensport. Bleibt nur zu hoffen, dass der Wiener für den nächsten Patienten seine Handschuhe wechselte. 

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos:

Leserreporter des Tages: Das sind die besten Bilder aus der Community!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienDonaustadtCoronatestLeserreporterSport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen