Thiem erklärt Hitze-Trick: "Trinke 10 Liter täglich!"

Dominic Thiem hofft bei den US Open auf den Halbfinal-Einzug. Aber wie wird er mit der großen Hitze in New York fertig? Er verrät seinen Trink-Trick.

Historische Chance für Dominic Thiem! Bei den US Open kann der 25-Jährige heute Nacht als erster Österreicher ins Halbfinale einziehen. Dafür muss in der Night-Session im Arthur-Ashe-Stadion ein Sieg gegen Rafael Nadal her. Nicht nur der Spanier ist ein Gegner, sondern auch die Hitze. Dafür hat Thiem aber einen Trick.

Bis zu 35 Grad hat es am Center Court in New York. Roger Federer, der sensationell im Achtelfinale an John Millman gescheitert war, klagte: "Man hat das Gefühl, man bekommt keine Luft." Thiem bekämpft die Hitze mit einem Trink-Trick. Bis zu zehn Liter Flüssigkeit nimmt der Niederösterreicher pro Tag zu sich. Interessant: Selbst wenn er nicht spielt, ist er ständig am Trinken: "Vier bis fünf Liter täglich. Ich habe es mir so angewöhnt und fühle mich besser, wenn mein Körper quasi durchgespült wird."

Während den Spielen bei den US Open ist es für ihn dennoch knallhart: "Ich schwitze extrem viel, ich rinne aus. Vor allem bei solchen Bedingungen. Dann ist es wichtig, dass ich das wieder auffülle."

Am Rande hat Thiem auch mitbekommen, dass Australien-Star Nick Kyrgios für das Davis-Cup-Duell mit Österreich in Graz abgesagt hat. "Das tut mir für die Fans ein bisschen leid, weil er doch unfassbar zum Anschauen ist, unterhaltsam wie kein Zweiter." Sportlich habe sich an der Ausgangslage aber nichts geändert: "So wie Alex de Minaur und John Millman derzeit spielen, ist es keine große Schwächung für die Australier." (heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
New York TimesGood NewsSport-TippsTennisATPDominic Thiem

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen