Thiem fehlt nur noch ein Sieg zum dritten Platz

Dominic Thiem
Dominic ThiemBild: imago images

Dominic Thiem ist weiter auf dem Vormarsch. Gewinnt Österreichs Tennis-Star auch das Viertelfinale des ATP-500ers von Rio, ist er die neue Nummer drei der Welt.

Am späten Freitagabend (nicht vor 22 Uhr) schlägt der topgesetzte Niederösterreicher an der Copacabana im Viertelfinale gegen den italienischen Qualifikanten Gianluca Mager auf. Die Favoritenrolle ist klar verteilt, ist der 25-jährige Italiener doch bloß die Nummer 128 der Welt.

Mit einem Sieg in der Nacht auf Samstag zieht Thiem nicht nur ins Halbfinale des Sandplatz-Klassikers von Rio ein, sondern stellt auch noch einen neuen Karriere-Meilenstein auf. Dann wird der 26-jährige Lichtenwörther am Montag die neue Nummer drei der Tennis-Weltrangliste sein.

Aktuell beträgt der Rückstand Thiems auf Roger Federer, Nummer drei der Welt, 85 Punkte, doch mit einem Halbfinal-Einzug würde der Sandplatz-"Kronprinz" den Schweizer Altmeister um fünf Punkte überflügeln.

Federer selbst kann vorerst nicht kontern. Er unterzog sich am Mittwoch einer Knie-OP, fällt jedenfalls bis zu den French Open aus.

Sollte Thiem ausscheiden, wird die Wachablöse eine Woche später vollzogen sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsTennis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen