Thiem geht es besser! "Ich werde fix spielen"

Tennis-Ass Dominic Thiem startet am Dienstag gegen Thomas Fabbiano in die US Open. Nach seiner viralen Infektion geht es endlich bergauf.
Heute starten die US Open, morgen (zweites Match nach 18.00 Uhr, live ORF Sport +) steigt Dominic Thiem in das vierte Grand Slam-Turnier des Jahres ein. Er trifft im Arthur-Ashe-Stadium auf Thomas Fabbiano (ITA).

"Es geht bergauf"

Nach einer viralen Infektion kommen kurz vor seinem ersten Match positive Nachrichten von Thiem aus New York. "Es geht aufwärts", ist der Niederösterreicher optimistisch. "Fest steht, dass ich am Dienstag spielen werde. Ich habe mich relativ gut erholt, weil ich in den letzten Tagen extrem aufgepasst habe und auch alle anderen Termine abgesagt wurden", meinte der 25-Jährige.

"Ich erwarte mir keine Wundertaten"

Am Sonntag schlug er auf der Anlage Bälle. "Ich habe heute mit dem richtigen Training begonnen. Den Ball habe ich richtig gut am Schläger, mein Gefühl ist sehr gut. Das ist cool, vor allem wenn man bedenkt, dass ich fast zwei Wochen lang nicht gespielt habe." Doch seine Erwartungshaltung bleibe gering, betonte Thiem: "Ich erwarte mir keine Wundertaten. Bei einem Grand Slam geht es über fünf Sätze, da muss man körperlich einfach top drauf sein. Sonst ist man schnell weg."

Die Erkrankung hatte nicht nur ein Antreten beim Masters-1000-Turnier in Cincinnati unmöglich gemacht, sondern auch das unmittelbare Vorbereitungsprogramm auf das letzte Major des Jahres beeinflusst.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (mh)

Nav-AccountCreated with Sketch. mh TimeCreated with Sketch.| Akt:
New YorkNewsSportTennisDominic Thiem

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren