Thiem muss für Sieg über Qualifikanten hart fighten

Dominic Thiem ist nach seinem frühen Aus in Rio beim Turnier in Acapulco auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Doch dafür war ein hartes Stück Arbeit nötig.

Dominic Thiem steht beim ATP 500 Turnier in Acapulco im Achtelfinale – doch dafür musste er mehr kämpfen, als ihm lieb war. Der Niederösterreicher ging in der ersten Runde gegen den britischen Qualifikanten Cameron Norrie (ATP Nr. 113) über drei Sätze und siegte letztlich mit 6:3, 5:7 und 7:5.

Thiem hätte es viel einfacher haben können, er lag im zweiten Satz bereits mit 5:4 vorne, ehe er sich zu viele Fehler leistete und Norrie zurück in die Partie kam. Im dritten Satz konnte der 24-Jährige dann auf die Unterstützung des mexikanischen Publikums zählen, das ihn immer wieder mit Sprechchören lautstark nach vorne peitschte.

In der nächsten Runde trifft Thiem, der das Turnier 2016 für sich entscheiden konnte, auf Denis Shapovalov. Der Kanadier rang in Runde eins den Japaner Kei Nishikori in drei Sätzen nieder.

(red.)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft MexikoGood NewsSport-TippsTennisDominic Thiem