Thiem ringt Federer nieder und steht im Halbfinale

Dominic Thiem hat Roger Federer in drei Sätzen in die Knie gezwungen und steht im Halbfinale des ATP-1000-Turniers in Madrid.

Dominic Thiem steht beim ATP-1000-Turnier in Madrid im Halbfinale. Österreichs Nummer eins erkämpfte einen unglaublichen Drei-Satz-Sieg (3:6, 7:6 (11), 6:4) gegen Roger Federer. In der nächsten Runde wartet Novak Djokovic.

Der FedExpress machte seinem Namen alle Ehre und überrumpelte Österreichs Nummers eins in den ersten drei Games. Mit einem Break und zwei souveränen Aufschlagspielen zog Roger Federer auf 3:0 davon und gab den Vorsprung nicht mehr aus der Hand. Obwohl Dominic Thiem besser rein kam sicherte sich der Schweizer den ersten Satz souverän mit 6:3.

Thiem steigerte sich von Game zu Game, doch konnte einen 40:0-Vorsprung nicht zu einem Break verwandeln. So blieb im zweiten Satz bis zum 6:6 alles in der Reihe, Thiem fluchte, weil er genau wusste, dass er eine riesige Chance liegen gelassen hatte.

Thiem ringt Federer nieder

Die Entscheidung musste in einem spannenden Tie-Break fallen, Thiem behielt die Nerven und beeindruckte vor allem mit seinen Aufschlägen. Der Niederösterreicher erzwang mit 7:6 (11) einen dritten Satz, wehrte davor aber zwei Match-Bälle von Federer ab.

Thiem nahm den Schwung aus dem Tie-Break mit und schnappte sich das wichtige Break zum 2:1 im dritten Satz, im Game zum 3:1 vergab Federer drei Breakbälle. Doch dann leistete sich Thiem einen Durchhänger, der Schweizer glich auf 4:4 aus. Doch abermals bewies der Lichtenwörther unglaubliche Nervenstärke und holte sich sofort das Break zum 5:4 zurück. Thiem musste nur noch zum 3:6, 7:6 (11), 6:4-Sieg ausservieren.

Für Thiem geht's am Samstag in der "Caja Magica" im Halbfinale gegen Novak Djokovic weiter.

(pip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsTennisDominic Thiem

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen