Thiem schlägt Monfils beim ATP Tour Final in London

Der erste Sieg für Dominic Thiem in London! Österreichs Nummer eins im Tennis holte am Dienstag seinen ersten Erfolg beim ATP Tour Final, setzte sich gegen Gael Monfils in drei Sätzen durch. Damit ist der Niederösterreicher zum Jahreswechsel die Nummer acht der Welt.

Der erste Sieg für in London! Österreichs Nummer eins im Tennis holte am Dienstag seinen ersten Erfolg beim ATP Tour Final, setzte sich gegen Gael Monfils in drei Sätzen durch. Damit ist der Niederösterreicher zum Jahreswechsel die Nummer acht der Welt. 

Dabei starteten beide als Aufschläger stark. Bis zum 3:2 für Thiem, der vorneweg servierte, blieb alles in der Reihe. Der 23-Jährige nahm dem Franzosen den Aufschlag zum 4:2 ab und hielt den Vorsprung - 6:3. 

Im zweiten Durchgang kam wie gegen Novak Djokovic im ersten Gruppenspiel dann der Einbruch. Monfils, der Ende des ersten Durchgangs angeschlagen gewirkt hatte, ging mit Doppelbreak 4:0 in Front. Nach Thiems Re-Break zum 1:4 folgte der neuerliche Aufschlagverlust. Monfils servierte mit drei Assen zum 6:1 aus. 

Im dritten Durchgang hatten sich beide Aufschläger wieder gefangen. Bis zum 4:3 für Thiem gab es keine einzige Breakchance, ehe der Österreicher gleich drei Mal das Break zum 5:3 verpasste. Dieses gelang Thiem dann zum Matchgewinn. Denn Monfils servierte im letzten Aufschlagspiel drei Doppelfehler, gab sein Service zum 4:6 ab. 

Damit ist der 23-Jährige zum Jahresende auf jeden Fall die Nummer acht der Weltrangliste und zieht am verletzten Rafael Nadal vorbei. Im zweiten Spiel der Gruppe Ivan Lendl setzte sich Novak Djokovic mit Hängen und Würgen gegen Milos Raonic mit 7:6 7:6 durch. Damit kann Thiem im direkten Duell den Aufstieg fixieren.  "Am Schluss war ich wohl der Glücklichere", freute sich Thiem nach dem Spiel. 

Den Live-Ticker zum Nachlesen finden Sie auf Seite 2.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen