Thiem über seine Liebe: "Bin sensibler als Kiki!"

Dominic Thiem ganz privat! Nach seinem ersten Hallen-Titel in St. Petersburg spricht Österreichs Tennis-Ass offen über die Beziehung mit Kiki Mladenovic.

Dominic Thiem in Bestform! In St. Petersburg holte Österreichs Tennis-Ass den ersten Titel in der Halle. Nach dem elften Turniersieg sind die Aussichten auf ein Ticket für das Saisonfinale in London auch günstig. Im deutschen "Tennis-Magazin" gibt sich Österreichs Nummer eins offen wir selten und plaudert offen über seine Beziehung mit Kristina Mladenovic.

Tennis-Liebe



So freut sich Thiem darüber, nun eine Freundin zu haben, die auch im Tennis-Zirkus unterwegs ist. "Ich habe davor eine Freundin gehabt, die nicht Tennis spielt und ein ganz normales Leben geführt hat. Mit Kiki ist es so nun einfacher, weil wir etwa zwölf Turniere gemeinsam spielen können." Auch die emotionale Hochschaubahn des Profilebens haben die beiden gut im Griff: "Sie weiß genau, wie das Tennisleben funktioniert und versteht, wenn ich nicht da bin. Sie versteht es, wenn ich schlecht gelaunt bin nach einem verlorenen Match."

Beruf und Beziehung

Und wie sehr spielt das Berufsleben im Beziehungs-Alltag eine Rolle? "Wir reden viel über Tennis im Allgemeinen. Der Austausch ist definitiv da. Insgesamt ist sie wahnsinnig taff. Sie zieht ihr sportliches Ding auf der Damentour durch, davor kann ich nur den Hut ziehen. Ich bin sensibler als sie, wenn es sportlich nicht so läuft."

Kein Mixed-Doppel



Ein Beziehungs-Auftritt im Mixed-Bewerb würde sich also anbieten. Für Thiem ist das vorerst allerdings noch kein Thema: "Doppel und Mixed bei den Majors spielen keine Rolle für mich, dafür ist mir das Einzel einfach zu wichtig. Aber vielleicht in ferner Zukunft in zehn Jahren zum Abschied in Paris. Da kann man schon mal drüber nachdenken." (heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsSport-TippsTennisATPDominic Thiem

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen