Thiem unbeliebt? "Bin zu normal für einen Hype!"

Das Männermagazin GQ wundert sich, warum sich niemand für Dominic Thiem interessiert. Österreichs Tennis-Star hat dazu seine eigene Meinung.
Österreichs Nummer eins Dominic Thiem ist ein absoluter Tennis-Weltstar. Doch um die Nummer sieben der Welt gibt es keinen allzu großen Hype. Das Männer-Magazin GQ bezeichnete Thiem in einem Bericht als zu unbeliebt, dazu hat der 24-Jährige seine eigene Meinung.

"Dominic Thiem ist die Zukunft des Tennis - Also warum interessiert sich dann niemand für ihn?", titelte GQ. Stein des Anstoßes war, dass sich bei den Pressekonferenzen von Thiem bei den US Open nicht wirklich viele Journalisten einfanden., während bei den großen Stars immer ein riesiges Getümmel herrschte.

Thiem: "Bin einfach zu normal"

"Ja, ich habe es gelesen. Ich bin nicht der Meinung. Ich werde immer auf den großen Plätzen angesetzt. Ich glaube einfach, dass ich einfach ein bisserl ein anderer Typ bin", äußerte sich Thiem zu dem kontroversen Artikel.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Der 24-Jährige will seiner Linie treu bleiben: "Ich habe jetzt auch keine Lust, mich zu verändern, nur damit mehr Leute im Interviewraum sind oder so. Ich bin wahrscheinlich ein bisserl zu normal, dass da ein Hype entsteht."

(Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SportTennisDominic Thiem

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen