Thiem verliert Rang vier, jetzt droht ein hartes Los

Dominic Thiem beim ATP-Cup in Australien.
Dominic Thiem beim ATP-Cup in Australien.Bild: imago images
Dominic Thiem rutscht im ATP-Ranking auf Rang fünf ab. Schuld sind die Niederlagen und das vorzeitige Aus mit Österreich im ATP-Cup.

Daniil Medwedew überholt Dominic Thiem. Der Russe ist die neue Nummer vier der Welt, der Lichtenwörther rutscht auf Rang fünf ab.

Thiem verlor zum Saisonauftakt in Austrialien beim neu geschaffenen Länderkampf-Event, dem ATP-Cup, zwei seiner drei Matches. Mit Österreich verlor er gegen Kroatien 0:3, gegen Polen 1:2. Der 3:0-Sieg gegen Argentinien reichte nicht zum Aufstieg.

Für Medwedew läuft es deutlich besser. Der Russe schlug am Donnerstag den Argentinier Diego Schwartzman, gegen den auch Thiem sein Duell gewonnen hatte, und fixierte damit Russlands Einzug ins Halbfinale.

Für Thiem hat das Abrutschen auf Rang fünf durchaus negative Folgen. Als Weltranglisten-Fünfter wird er die Australian Open ebenfalls als Nummer fünf in Angriff nehmen.

Das bedeutet: Scheidet keiner der Favoriten aus, könnte Thiem schon im Viertelfinale auf einen Top-4-Spieler treffen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-Tipps

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen