Thomas Anders: Comeback mit "Modern Talking"!

Thomas Anders meldet sich mit "Modern Talking" zurück - aber nicht so, wie es viele erwartet hätten
Thomas Anders meldet sich mit "Modern Talking" zurück - aber nicht so, wie es viele erwartet hättenpicturedesk.com/Dominik Beckmann
Thomas Anders beschwört mit seinem Album "Cosmic" den Geist von "Modern Talking" wieder herauf. Kommt es gar zur Versöhnung mit Dieter Bohlen?  

Entweder man liebte sie oder man hasste sie, doch egal waren sie niemandem. Die Rede ist von "Modern Talking". Das Duo hat bis zu seiner Auflösung im Jahr 2003 weltweit insgesamt rund 120 Millionen Tonträger verkauft. Mit seinem Album "Cosmic" beschwört nun Thomas Anders den Geist der 1980er-Jahre wieder heraus - doch ohne Dieter Bohlen

Revival der 1980er mit modernen Sounds

"Es hat mich ein wenig in den Fingern gekitzelt, weil ich bei meinen Shows ja immer Lieder von 'Modern Talking' im Programm habe, was ja ganz logisch ist, weil sie haben mich dahin gebracht, wo ich jetzt bin. Und viele Fans meinten, es wäre schön, wenn es Songs gäbe, die so klingen wie 'Modern Talking', aber die neu sind, weil von 'Modern Talking' kommt ja nichts Neues mehr", erklärt Anders im "Heute"-Talk.

"Natürlich kann man sagen, wir haben ganz brutal abgekupfert, aber wenn sich's wer erlauben kann, dann bin ich das" - Thomas Anders

Die Herausforderung für ihn und seinen Produzenten Michael Geller (Giovanni Zarrella, Eloy de Jong) lag nun darin, nicht nur Melodien wie Dieter Bohlen zu schreiben, sondern auch charakteristische Sounds zu nehmen - sie holten dafür die originalen "Modern Talking"-Backgroundsänger wieder ins Studio -, ohne jedoch alt zu klingen und neue Sounds reinzubringen, ohne das alte Gefühl zu verlieren. 

Dieter Bohlens DNA wurde geknackt

"Jeder Komponist hat seine Eigenart und seine ganz spezielle Struktur, auch Dieter Bohlen. Sobald man dann die DNA geknackt hat, kriegt man auch diese Form von Melodien. Ab und an kommt die eigene Identität durch, aber mit dem Album sind wir schon ziemlich deckungsgleich. Natürlich kann man sagen, wir haben ganz brutal abgekupfert, aber wenn sich's wer erlauben kann, dann bin ich das", lacht der 58-Jährige, der gerade in der TV-Show "The Masked Singer" seine Vielfältigkeit bewiesen hat.

Was sein ehemaliger Bandkollege von dem musikalischen Revival hält, ist nicht überliefert. Doch sollte Bohlen, der ja bekannterweise derzeit über etwas mehr Tagesfreizeit verfügt, anrufen und nachfragen, ob ... "dann würde ich ihm das sagen, was ich auch in den letzten Jahren immer wieder gesagt habe, wenn Anfragen zu Konzerten kamen: Nein."

Anders' neues Album "Cosmic" ist eine Zeitreise, die in den 80ern startet und im Heute endet. Eine Verbeugung vor dem wohl buntesten Jahrzehnt der Popmusik. Und auch wenn Songtitel wie "Ready for Romance" (so hieß auch ein "Modern Talking" Album 1986) und - tja - "Modern Talking" der Vergangenheit kräftig zunicken, getanzt wird im Hier und Jetzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
SchlagerThomas AndersDieter BohlenAlbumMusikMusikvideo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen