Ticker: Herzinfarkt-Gefahr! Österreich erkämpft ein ...

Österreich erreicht in der 3. Runde der Qualifikation für die Fußball-EM 2012 in einer unglaublich turbulenten Partie ein 4:4 in Belgien. Hier ist der Live-Ticker zum Nachlesen:

Vielen Dank, dass Sie diese unglaublich mitreissende und emotionelle Partie im Live-Ticker auf Heute.at mitverfolgt haben. Wir wünschen Ihnen trotz der aufregenden letzten Spielminuten eine geruhsame Nacht!

Spielende: Eine unvergessliche Partie ist zu Ende! Endstand: 4-4. Österreich hat sich diesen Punkt mehr als verdient. Auch der Sieg war durchaus möglich. Doch die selten dämliche Aktion von Paul Scharner, die mit Rot geahndet wurde, kippte die Partie zugunsten der Belgier. Aber die Österreicher kämpften wie die Löwen und nehmen einen wichtigen Punkt mit in die Heimat. Mit sieben Punkten aus drei Spielen liegt das ÖFB-Team nun auf Platz zwei hinter Deutschland in der EM-Quali-Gruppe A.

93. Minute: Toooooooooooor für Österreich - 4:4! Ich pack es nicht! Der eingewechselte Harnik (für Arnautovic) schiebt den Ball durch die Beine von Goalie Bailly! Ausgleich in Unterzahl!

89. Minute: Toooooooooor für Belgien - 4:3! Nach einem Eckball netzt Lombaerts per Kopf ein.

87. Minute: Tooooooooooor für Belgien - 3:3! Da ist es passiert. Nach einem Querpass von Legear kann Ogunjimi vom Fünfer aus einnetzen.

84. Minute: Österreich behauptet nach wie vor die knappe 3:2-Führung. Belgiens Angriffe konnten bisher vor dem Sechzehner entschärft werden. Da die Belgier nun alles nach vorne werfen, findet Österreich sogar die eine oder andere Kontermöglichkeit vor. Doch leider kann das ÖFB-Team den Sack noch nicht endgültig zumachen.

80. Minute: Gar nicht schlecht. Trotz einem Mann weniger findet Österreich Tormöglichkeiten vor. Ein Schuss von Klein kann Bailly gerade noch parieren. Kurz darauf wird ein Hoffer-Kracher von einem Abwehrspieler abgeblockt. Sekunden später Rennen drei Österreicher alleine vor das Tor, doch Arnautovic schießt neben den Kasten.

77. Minute: Österreich lässt sich nun weit in die eigene Hälfte zurückdrängen. Noch hat Belgien keine Lücke im Beton finden können. Hoffentlich geht das gut!

73. Minute: Constantini reagiert unverzüglich auf den Auszucker des Ex-Kapitäns. Junuzovic muss vom Feld, Scharners Platz nimmt nun der frischeingewechselte Pehlivan ein.

68. Minute: Rote Karte für Paul Scharner! Der angeblich so routinierte England-Legionär gibt einem Belgier nach einem Foul an ihm einen Rempler mit der Schulter. Der Schiedsrichter steht bei dieser Dummheit zwei Meter daneben. Richtige Entscheidung!

62. Minute: Toooooooooooooooor für Österreich - 2:3!!!!!! Was für eine Partie! Nach einem Junuzovic-Eckball stochert Schiemer das Leder mit dem Fuß über die Linie. Da sah Goalie Bailly gar nicht gut aus. Schon das zweite Tor für den Innenverteidiger!

61. Minute: Großchance für Belgien. Vossen kommt nach einem weiten Einwurf am Elfmeterpunkt frei zum Schuss, knallt das Leder aber neben das Tor.

57. Minute: Ein Junuzovic-Freistoß kann von Bailly gerade noch weggefaustet werden. Kurz darauf findet der Austrianer noch eine Schussmöglichkeit vor. Doch der Kracher von der Strafraumgrenze geht knapp neben das Tor. Constantini reagiert nun und bringt Hoffer für Kavlak, somit sind jetzt zwei Stürmer am Platz.

52. Minute: Da wurde Österreich eiskalt erwischt. Aber das ÖFB-Team spielt weiter munter nach vorne. Ein Weitschuss von Scharner geht knapp über das Tor.

47. Minute: Tooooooor für Belgien - 2:2. Genie und Wahnsinn in Person von Jürgen Macho. Zuerst eine glänzende Parade bei einem Schuss von Witsel. Doch nur Sekunden später fährt er bei einer Flanke ins Leere, wodurch Fellaini ungehindert zum Ausgleich köpfen kann.

2. Halbzeit beginnt: Es geht weiter. Bei den Belgiern gab es einen Wechsel: Boyata kommt für Alderweireld. Er soll sich um Arnautovic kümmern. Die Österreicher kamen unverändert aus der Kabine.

Halbzeitpfiff: Mit einer 2:1-Führung geht Österreich in die Kabine. Wir melden uns, wenn es in Brüssel wieder weitergeht.

Nachspielzeit: Ein Freistoß von Arnautovic verfehlt nur knapp sein Ziel.

43. Minute: Österreichs Abwehr ist bei weitem nicht sattelfest. Aber das ÖFB-Team spielt hier trotz der defensiven Taktik guten Fußball. Es macht endlich wieder Spaß, unseren Kickern zuzuschauen. Hoffentlich bringen wir das 2:1 in die Pause.

39. Minute: Wieder eine Riesenchance für Belgien. Legear kommt völlig frei zum Schuss, dieser geht aber rechts am Tor vorbei.

33. Minute: Jürgen Macho avanciert bei einer Triple-Chance der Belgier zum Helden im Tor. Der Ex-Rapidler wehrt gleich zwei Torschüsse hintereinander sehenswert ab, den dritten setzen die Belgier an die Querlatte.

29. Minute: Tooooooooooooooooooooooor für Österreich - 1:2!!!! Nach einem sehenswerten Kombinationsspiel im Mittelfeld bedient Maierhofer Arnautovic per Fersler. Der Bremen-Legionär netzt ein. Großartig, sein dritter Treffer im ÖFB-Dress innerhalb von fünf Tagen!

28. Minute: Riesenchance für Belgien. Fuchs hebt nach einem langen Ball der Belgier aus dem Mittelfeld das Abseits auf, aber Legear schießt daneben.

23. Minute: Österreich hat mittlerweile gut ins Spiel gefunden und schafft es durch frühe Attacken das Offensivspiel der Belgier entscheidend zu stören. Diese kamen jetzt schon einige Minuten nicht mehr in die Nähe des Tores von Jürgen Macho.

17. Minute: Fast das 2:1 für Österreich! Fehler in der belgischen Verteidigung, Maierhofer schnappt sich den Ball, doch sein Schuss geht leider nur an die linke Stange.

14. Minute: Toooooooor für Österreich - 1:1! Schiemer macht seinen Fehler prompt wieder gut. Nach einem Eckball schraubt sich der Salzburger am höchsten in die Luft und köpft den Ball in die Maschen.

12. Minute: Toooooooor für Belgien - 1:0! Vossen bringt die Gastgeber nach einem Konter in Führung. Nach einem Flankenpass von Ogunjimi ist er schneller am Ball als Schiemer und bugsiert das Leder unhaltbar aus kurzer Distanz ins kurze Eck.

11. Minute: Ein Kopfball von Paul Scharner wird von einem belgischen Verteidiger abgeblockt. Kurz darauf scheitert Baumgartlinger mit einem Weitschuss. Österreich macht sich nun endlich bemerkbar.

7. Minute: Österreich findet noch nicht richtig ins Spiel. Das Passspiel ist sehr ungenau. Die taktische Umstellung auf nur eine Sturmspitze könnte vielleicht der Grund für die bislang orientierungslos wirkenden Offensivbemühungen sein. Aber auch die Abwehr scheint noch nicht richtig gut organisiert zu sein. Nach einem Gestocher im Strafraum findet Fellaini eine Einschussmöglichkeit vor, schießt aber rechts am Tor vorbei.

2. Minute: Belgien fand nach einem Fehler von Baumgartlinger gleich die erste Tormöglichkeit vor, aber Vossen schoss am Tor vorbei. Das Spiel in Kasachstan ist inzwischen vorbei - Deutschland siegt mit 3:0 und behauptet die Tabellenführung in der Österreich-Gruppe.

Ankick: Es geht los. Hoffen wir, dass Österreich den Schwung aus der guten Partie gegen Aserbaidschan mitnehmen konnte. Kleiner Schock für die Belgier vor Beginn der Partie, Bayern-Star Van Buyten hat sich beim Aufwärmen verletzt, Lombaerts vertritt ihn. 

Die Hymnen ertönen: Soeben schallt "Land der Berge" aus den Lautsprechern, begleitet von Pfiffen einzelner unfairer belgischer Fans. Währenddessen hat Podolski das 3:0 für Deutschland erzielt.

Noch 5 Minuten bis zum Ankick: Das Oval in Brüssel ist nicht besonders gut besucht, der zweite Rang ist nahezu leer. Doch trotz der niedrigen Temperaturen erwartet Österreich ein heißer Tanz. Belgiens Kicker sind allesamt in Top-Ligen am Werk. Heute wird es einer herausragenden Leistung bedarfen.

Noch 10 Minuten bis zum Ankick: Die Spannung steigt, die beiden Teams formieren sich im Tunnel, gleich geht es auf's Spielfeld. Unterdessen hat Gomez das 2:0 für Deutschland in Kasachstan geschossen.

Noch 20 Minuten bis zum Ankick: Zusätzliche Motivation sollte für Österreich ein Spielergebnis unserer Quali-Gegner sein. Denn die Türkei verlor überraschend in Aserbaidschan mit 0:1. Das Spiel zwischen Kasachstan und Deutschland ist noch im Gange. Die Deutschen taten sich bislang sehr schwer, Klose erlöste die Deutschen aber kurz nach der Pause mit dem Führungstreffer zum 1:0.

Noch 25 Minuten bis zum Ankick: Belgien wird so spielen: Bailly - Alderweireld, Van Buyten, Kompany, Verthongen - Simons - Legear, Witsel, Vossen - Fellaini - Ogunjimi

Noch 30 Minuten bis zum Ankick: Herzlich Willkommen zum Länderspiel-Ticker auf Heute.at. Um 20:45 Uhr wird die Partie zwischen Belgien und Österreich in Brüssel angepfiffen. Didi Constantini setzt heute auf eine eher defensive Taktik. Stefan Maierhofer wird der einzige Stürmer sein. So sieht die Aufstellung des ÖFB-Teams im Detail aus: Macho - Klein, Prödl, Schiemer, Fuchs - Baumgartlinger, Scharner - Kavlak, Junuzovic, Arnautovic - Maierhofer

Vorschau:

Heute Abend müssen wohl drei Punkte her, wenn Didi Constantini mit seinen Mannen die Qualifikation für die Euro 2012 schaffen will. Der Teamchef weiß selbst, dass im Kampf um Platz zwei ein Unentschieden zu wenig sein könnte. Ab 20:45 Uhr können Sie das Spiel live im Heute.at-Ticker mitverfolgen.

Belgien und die Türkei sind Österreichs größte Konkurrenten um den zweiten Platz in der Qualifikationsgruppe A. Denn niemand zweifelt am Gruppensieg der Deutschen. Doch die Belgier haben nach drei Spieltagen erst drei Punkte auf dem Konto (Niederlagen gegen Türkei und Deutschland, Sieg gegen Kasachstan) und wissen, wie wichtig ein voller Erfolg gegen das ÖFB-Team ist.

Doch die sechsstündige Rückreise aus Kasachstan am Samstag inklusive vierstündiger Zeitverschiebung könnte Österreich in die Hände spielen. Belgien-Coach Georges Leekens wird dies aber nicht als Ausrede gelten lassen. Immerhin kann er auf prominente Jungspunde setzen, die zu den Leistungsträgern ihrer Klubs zählen: Mourane Fellaini (22, Everton), Thomas Vermaelen (24, Arsenal), Romelu Lukaku (17, Anderlecht) und Vincent Kompany (24, Manchester City).

Österreich wird aber nicht nur gegen die Abwehr rund um Bayern-München-Verteidiger Daniel van Buyten antreten, sondern auch gegen eine Negativserie: Seit März 2005 gelang kein Auswärtssieg mehr in einem Qualifikationsspiel, als Wales mit 2:0 besiegt wurde. Doch wie sagte schon der legendäre deutsche Fußball-Kommentator Werner Hansch: "Ja, Statistiken. Aber welche Statistik stimmt schon? Nach der Statistik ist jeder vierte Mensch ein Chinese, aber hier spielt gar kein Chinese mit."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen