Gigant: Kröt-"Zilla" wiegt soviel wie ein Menschenbaby

Diese Monsterkröte wurde im Conway National Park im australischen Bundesstaat Queensland entdeckt.
Diese Monsterkröte wurde im Conway National Park im australischen Bundesstaat Queensland entdeckt.HANDOUT / AFP / picturedesk.com
Im australischen Conway-Nationalpark wurde eine monströse Aga-Kröte entdeckt. Mit 2,7 Kilogramm wiegt der Riesenfrosch soviel wie ein Neugeborenes. 

Das 25 Zentimeter lange und 2,7 Kilogramm schwere Exemplar hat den Namen "Toadzilla" (Kröt-Zilla) wirklich verdient. Immerhin wiegt das Froschi soviel wie ein neugeborenes Menschenkind und frisst sogar Mäuse und andere Reptilien. Die australischen Forscher staunten also nicht schlecht, als sie den warzigen Koloss im Conway-Nationalpark entdeckten. 

INFOBOX

Aga-Kröten gehören zwar tatsächlich zu den Riesenkröten wurden aber bisher mit maximal 22 Zentimetern Länge entdeckt.  Da sie ausgewachsen kaum Fressfeinde haben, wird sie auch in freier Wildbahn zwischen 10 und 15 Jahre alt und hat ein sehr großes Verbreitungsgebiet. 

Die Aga-Kröte wurde erst in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Australien eingeschleppt und stammt ursprünglich aus dem amerikanischen Kontinent.

Lesen Sie auch: Runter vom Gas! Die Kröten wandern bald wieder >>>

Tote Krot

Zunächst wollte man sich gegenüber der Kröte wesentlich höflicher benehmen und sie sogar mit dem klingenden Namen "Connie" taufen, da sie eben im CONway National Park gefunden wurde. Das Riesenexemplar konnte aber nicht bleiben, wo es ist, da es sich bei Aga-Kröten um Giftreptilien handelt, die in solch einer Größe extremen Schaden anrichten könnten. Die Auswirkungen auf andere Säugetiere und Reptilien wären einfach zu groß, weshalb "Toadzilla" auch eingeschläfert wurde. 

Ein ordentlicher Wuzel, oder?
Ein ordentlicher Wuzel, oder?HANDOUT / AFP / picturedesk.com
Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account tine Time| Akt:
AustralienKleintiere&ExotenStadt- und WildtiereArtenschutzUmweltschutzGuinnessbuch der RekordeGift

ThemaWeiterlesen