Sensation: Der größte Süsswasserfisch wiegt 300 Kilo

In Kambodscha sorgte ein Süsswasserstechrochen für eine Sensation.
In Kambodscha sorgte ein Süsswasserstechrochen für eine Sensation.HANDOUT / AFP / picturedesk.com
Fischern aus Kambodscha ging ein besonders "dickes Mädchen" ins Netz: Ein Süsswasserstechrochen mit 300 Kilogramm ist der größte Fisch der Welt.

Vergesst den bisherigen Rekordhalter aus 2005. Der Riesenwels aus Thailandmit 293 Kilogramm ist dem zufälligen Fang kambodschanischer Fischer am 13. Juni weit unterlegen. Es handelt sich um einen fast vier Meter langen und 300 Kilogramm schweren Süsswasserstechrochen, der von dem US-kambodschanischen Forschungsprojekt "Wonders of Mekong" vermessen, fotografiert und mit einem Peilsender ausgestattet wieder in die Freiheit entlassen wurde. 

Lesen Sie auch: Gruselig menschlich! Dieser Fisch kommt auf den Teller>>>

Lesen Sie auch: Dicker Fisch: FF Oberwaltersdorf rettet Karpfen >>>

"Dickes" Mädchen

Das Weibchen wurde liebevoll auf den Namen "Boramy" (Vollmond) getauft. Eine Ehre für die kreisrunde Dame, da dieser Begriff ausschließlich bei hübschen Frauen Verwendung findet. Wissenschaftler und Forscher sind völlig aus dem Häuschen und betonen, wie hoffnungsvoll dieser zufälliger Fang sei. Ein Beweis, dass diese akut gefährdeten Unterwasser-Giganten noch existieren, heißt es.

Der akustische Peilsender auf dem Rochen soll nun zum ersten Mal konkrete Daten über die Migration und das Verhalten des Süsswasserfisches sammeln. Forscher hoffen auch, die Faszination der Menschen für die Tierwelt dank "Boramy" zu schüren, denn so ein Fund sei gewiss eine Inspiration.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
FischKambodschaWeltStadt- und WildtiereScienceWissenschaftNaturNaturschutzUmwelt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen