Wer findet die zwei Meter Schlange in diesem Garten?

Sunshine Coast Snake Catchers
In diesem australischen Garten hat es sich ein Python gemütlich gemacht. Wo? Das haben die "Sunshine Coast Snake Catchers" ihre Facebook-Fans gefragt.

Ein hübsches kleines Gartenparadies mitten in Australien. Das zumindest sieht man auf den ersten Blick auf diesem Foto. Tatsächlich befindet sich darauf aber auch eine gut versteckte Gefahr – und diese gilt es nun zu entdecken.

Perfekt getarnt - Findest du den Leoparden? >>>

"Finde die Schlange!", fordern die "Sunshine Coast Snake Catchers" aus Queensland auf Facebook dazu auf. Gar nicht so einfach, obwohl es sich um einen knapp zwei Meter lange Küstenteppich-Python handelt.

Gut versteckt

Wie schwer es ist, die Schlange auszumachen, zeigen auch die Kommentare unter dem Posting: "Rechts neben der Tasche und der Ausrüstung des Experten am unteren Bildrand", vermutete ein User und liegt damit ganz falsch. Ein anderer schrieb: "Ich kann die Schlangen nie finden. Einmal ging ich direkt an einer massivsten Teppichschlange im Noosa-Nationalpark vorbei und sah sie nicht, bis mein Freund mich darauf hinwies."

Ein kleiner Hinweis: Bei dem Reptil handelt es sich nicht um den schwarzen Gartenschlauch, der auf der rechten Seite des Bildes in der Wiese liegt, aber es ist ganz in der Nähe.

Die Auflösung

Versteckt hat sich die Schlange in den Pflanzen, die über den Zaun wachsen – in der oberen rechten Ecke des Fotos. Küstenteppich-Pythons sind ungiftige Schlangen, die etwa zwei Meter lang werden. Sie fressen hauptsächlich Ratten oder Vögel – obwohl sich größere Exemplare möglicherweise auch von Haushunden und Katzen ernähren. Die Bisse der Schlangen sind nicht giftig, können aber tiefe Wunden verursachen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
Stadt- und WildtiereSchlangeAustralien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen